Wenn Dummheit wehtut, bekommt sie einen Bürgerrechtspreis

Die Oberhessische Presse schreibselt sich was zusammen über einen Brand, der einfach nur so ganz grundlos entstanden ist: „Die Brandursachen-Ermittler der Kriminalpolizei fanden in der Brandruine des Bürogebäudes der Firma „Betoni“ keine Hinweise auf Brandstiftung“.

Daraufhin schrieb Anders Arendt, der ehemalige Bürgermeister der Gemeinde, in der mein Haus 1997 etwas angekokelt und mittels Brand enteignet wurde, folgenden Kommentar:


Zitat:
Zitat von Anders Arendt Beitrag anzeigen
Wenn ich so eine Überschrift lese, habe ich immer ein ungutes Gefühl. Damals in 1997 schrieb diese Zeitung auch so was in der Richtung, der Betroffene geht aber bis heute davon aus, dass es politisch motivierte Brandstiftung war.

Woher hätte denn der Professor Dr. Dr. Dr. Rudolf Schwendter (Spitzname: „Genosse Genosse Genosse“) wissen können,
daß freirumlaufende psychisch stark auffällige Personen Brände legen können, wenn sie dank der von ihm gegründeten Antipsychiatriebwegung nicht in der Psychiatrie, sondern dort sind wo sie andere Menschen gefährden können?

Als Professor und Dreifachdoktor und Dreifachgenosse KANN man so etwas nicht wissen,
deshalb kann die Motivation nicht in der Politik, sondern nur in der Dummheit liegen.

Obwohl das ja politisch korrekt nicht „dumm“ genannt werden darf, sondern „minderbegabt“.

Politisch motiviert dagegen war die Preisverleihung an den Antibrandstiftereinsperrungsaktivisten Schwendter ausgerechnet mit dem „Marburger LeuchtFEUER“, das paßte wie die Faust aufs Auge.

Was noch fehlt, ist ein Preis für besonderes Betrügen der Versicherten mittels Vorspiegeln einer falschen Brandursache, um die Entschädigung drücken zu können, an die AXA-Versicherung.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Brandanschlag abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wenn Dummheit wehtut, bekommt sie einen Bürgerrechtspreis

  1. vitzli schreibt:

    ich brauch ne brille. ich hab da oben dreifachgosse gelesen. aber vielleicht hat er ja seinen namen wieder gewechselt.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.