Hat die Anti-Islam-Bewegung Asylantenheime angezündet?

Die Oberhessische Presse in Marburg berichtet unter dem Label „Anti-Islam-Bewegung“ über die Brandanschläge in Bayern.

op-entsetzen

„Brandanschlag . . . LANGWEILIG!“ sagt die SPD

Zitat:
Zitat von Redaktion Beitrag anzeigen
In Deutschland brennen wieder Asylbewerberheime: Im fränkischen Vorra bei Nürnberg sind drei für die Unterbringung von Flüchtlingen umgebaute Häuser ausgebrannt – an eine Wand wurden Hakenkreuze geschmiert, die Ermittler entdeckten Brandbeschleuniger. Die Indizien deuten auf einen rechtsradikalen Hintergrund hin.

Zum Artikel

„Brandanschlag . . . LANGWEILIG!“ sagt die SPD.
Jedenfalls bei MIR!

Fakten:
laut Berichterstattung woanders waren die Häuser in Vorra LEER, lediglich als Unterkünfte VORGESEHEN und noch nicht fertiggebaut.

Mein Haus war während des Brandes bewohnt, ich schlief darin, hätte eine nette Nachbarin den Brand nachts auch nur eine Minute später entdeckt, wäre ich laut Feuerwehraussage von damals TOT. Nun gut, eine andere Nachbarin war anderntags bitter enttäuscht, daß dort „alles nur kaputt“ war, sie hatte wohl einen Krater erwartet.

DAS ist laut einem berühmten SPD-Politiker LANGWEILIG.

Ich bin ein ganz klein wenig wütend!

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Amöneburg, AXA, Brandanschlag abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Hat die Anti-Islam-Bewegung Asylantenheime angezündet?

  1. Kommissar für Mäuserechte schreibt:

    Brandaktuell

    http://zipfelklatscher.bplaced.net/steuersparmodell-reichsbuerger.html#

    Eröffnen Sie doch ein Königreich, Sultanat, Kalifat oder ähnliches.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.