Lustige Impressionen aus dem Irrenhaus Teil 1

01.10 Uhr:

Wildes Gehämmer am Fenster weckt mich. *
Ehrenwerte (denn ehrenwert, das sind sie alle) Nachbarin schlägt mehrmals unter Verwünschungen mit dem Schlüsselbund ans Schlafzimmerfenster.
Sie scheint sich nicht sicher zu sein, in welchem Raum ich liege, denn ich höre, wie es anschließend an den anderen Fenstern halb rum ums Haus genauso gewaltig scheppert.
Dann verschwindet sie unter Gemurmel (erinnert mich an den Hare-Krishna-Singsang, den ich in London mal auf der Straße gehört habe, nur bösartiger) neben meinem Schlafzimmerfenster wieder im Haus.
Erkennbar an dem gewaltigen Rumms, mit dem sie die Tür hinter sich schließt.
Es gibt Türen, die fallen leise ins Schloß, andere dagegen haben einen ganz gewaltigen Rumms. **

Fußnoten:
* Muß ich unbedingt in meinem Roman „Das Judenhaus an der Lahn“ unterbringen.
** Eigentlich könnte man da eine schöne Comedy fürs Fernsehen draus machen!

Comedy? Verfilmen? Mit Crowdfunding geht das besser:
Ich bitte also um Beteiligungen, um die LUSTIGEN Vorgänge verfilmen zu können!
Hierhin bitte:
IBAN: DE25 5337 0024 0191 0280 00
BIC: DEUTDEDB533
Jeder Einzahler über 20 € erhält nach Fertigstellen des Romans und Erscheinen ein Buch, also Adresse bitte nicht vergessen anzugeben.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Marburg abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Lustige Impressionen aus dem Irrenhaus Teil 1

  1. Do Gui Live! schreibt:

    Hat dies auf Unbequeme Wahrheit rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.