Shot Romance

„Aber, aber, ich liebe doch alle . . . Kunden“ versuchte der betrügerische Versicherungsagent sich zu rechtfertigen.

„Unsere Kugeln lieben nur Dich“ rief das Kundenerschießungskommando im Chor,
bevor sich die Geschosse liebevoll ihren Weg durch das schwarze Herz des Versicherungsbetrügers suchten wie Spermien auf dem Weg zur Eizelle.
Doch da war keine Eizelle, da war nur die unfruchtbare Wand.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Drehbücher, Versicherungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Shot Romance

  1. Kommissar für Mäuserechte schreibt:

    ich dachte, Sie bevorzugen nur die „on Line“ Variante, und ausserdem kam Erich M. davon

    Gefällt mir

  2. Hessenhenker schreibt:

    Das ist einfach eine „Antwort“ auf die verlinkte kurze online-Kürzest-Kurzstory von Andreas Moser: „Short Romance“.

    Erich M. kam nicht davon, denn schließlich ist er nun tot.

    Gefällt mir

  3. Kommissar für Mäuserechte schreibt:

    aba das Grundgesetz wurde doch mit Streichung Art 23 a F. aufgehoben (manche sagen so). Ich sehe ne Menge an Arbeit für Sie. „Geld oder Leben“, vielleicht investiert Ihre Versicherung dann doch lieber 10 Mio€ in Ihren blog, wenn SIe den noch etwas aufgepeppt haben.

    Gefällt mir

  4. vitzli schreibt:

    nach p´s katzenkrimis nun die versicherungsangestelltenkrimis als neues genre? das hat was!

    Gefällt mir

  5. Hessenhenker schreibt:

    Ich bin gegen Tierquälerei.
    Dagegen wären mir 20 in einem Sack versenkte Versicherungsfritzen völlig egal. Hauptsache den Katzen passiert nix.

    Gefällt mir

  6. Hessenhenker schreibt:

    @ Mäusekommissar:
    Die AXA kann mir den Blog ja abkaufen, dann können die den selber schreiben.
    So Artikel, wie zufrieden die Kunden doch immer sind, und sowas.

    Gefällt mir

  7. vitzli schreibt:

    vermutlich würden die da unten fischversicherungen verkaufen. oder angelschadensversicherungen. das ginge dann aber auch in richtung tierquälerei.

    am ende noch mit einem hai als ombudsmann 😦

    Gefällt mir

  8. hubert der freundliche schreibt:

    Im Comic würde diese Filmszene nicht so schmalzig dargestellt werden, da langt ein Wort:

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.