Am Sitz der AXA fragt jetzt auch die Polizei: „Sind Sie Jude?“

Vor ein paar Tagen war eine Frau bei der Kölner Polizei, um eine Anzeige aufgrund einer antisemitischen Beleidigung zu erstellen. Sie wurde direkt gefragt: Sind Sie Jüdin?

Die Polizisten haben die Frage bestimmt bei der AXA gelernt, die sitzt ja auch in Köln.
IMMER wenn mir versehentlich zum Hitlergeburtstag das Haus angezündet wurde (einmal), fragte mich die AXA hinterher “Sind Sie Jude?”.
Aber sobald ich dann sage “nein, wieso, ist das jetzt schon wieder verboten?” oder „Nein, wieso, ist das jetzt Pflicht?“ sagt der freundliche Mann von der AXA “Ach so, ja, dann gilt’s nicht”.
Sicher gilt auch die Kölner Polizei nicht. Denn die ist ja sicher nicht bei der AXA versichert.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Brandanschlag, Café Hitlergeburtstag abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.