Hoffentlich haben Illner und heutige Gäste auch irre Nachbarn

Die heutige Illner-Runde soll mich bitte ebenfalls NICHT am Arsch lecken, hier stehen die medizinischen Gründe warum nicht: https://hessenhenker.wordpress.com/2014/09/20/warum-die-politiker-mich-nicht-am-arsch-lecken-konnen/ .

So eine grüne Heuchlerin laberte was von „Deutschland ist ein Einwanderungsland“, aber mein Schatz darf natürlich nicht einmal ein Besuchsvisum bekomen, denn sonst könnte ja jeder kommen und das Land bräche zusammen.

Irgendwelche Laberärsche sagten bei Illner, es sei Unding daß Visaanträge für Flüchtlinge bei Deutscher Botschaft in Amman bürokratisch und teuer sind. Und bei mir und meinem Schatz, da sind sinnlose Anträge wohl umsonst, ihr Medienaffen?

Mir schrieb der Einwanderungs-Laschet, ich müsse halt weiter versuchen den bürokratischen Weg zu gehen. Ich als Deutscher (na ja: Viertelwende) muß also auswandern, wenn ich mit meiner Liebe zusammenleben möchte.
Warum wandern eigentlich Laschet und die ganze Illner-Talkrunde nicht aus?
Am Besten nach Saudi-Arabien.

Ich träume ja manchmal davon, diese Talkrundenrumsitzer/innen (hallo an die grüne Betroffenheitslaberin)  hätten auch alle eine irre Nachbarin, die ihnen zum Hitlergeburtstag das Haus anzündet (meinetwegen auch am Willy-Brandt-Geburtstag).

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter 3. Weltkrieg, Brandanschlag abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Hoffentlich haben Illner und heutige Gäste auch irre Nachbarn

  1. Anders Arendt schreibt:

    Wir müssen bald alle auswandern, wenn wir verhindern wollen, dass uns der Kopf abgehackt wird oder zum Islam kovertieren. Wir doch wohl kein Problem sein.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.