Das Judenhaus an der Lahn

Ich schreibe einen Skandal-Roman, denn ich bin jung und brauch das Geld,
vor allem nach dem Einbruch letztes Jahr, der wegen der dadurch verhinderten Wahlteilnahme meine Jobchancen bei der Hessenliga zerstört hat.

Ähnlichkeiten mit lebenden Unpersonen sind wie üblich rein zufällig!

Eigentlich wollte ich ja meiner kranken Freundin im Ausland ein wenig zur Seite stehen, aber nach den Einbrüchen (genau wie bei dem von 2 Nazis eingeschlagenem Fenster oder dem Brandanschlag auf mich 1997 war es natürlich wieder NIEMAND) kann ich mir den Flug nicht leisten, denn die Reisekasse hat man dabei auch mitgehen lassen (Kollateralschaden).
Romantitel: „Das Judenhaus an der Lahn“, siehe Link rechts in der Linkspalte sowie den Romanblog hier: http://dasjudenhausanderlahn.tumblr.com/

Ich biete den Stoff dem HR als Nachfolgeserie zu den „Hesselbachs“ an.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Marburg abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.