Der Mond über Hessen

SANYO DIGITAL CAMERA

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Irrenhaus Internet, Kunst abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Der Mond über Hessen

  1. Anders Arendt schreibt:

    Endlich mal wieder ein neues Kunstwerk. Warum heißt es aber gerade: Der Mond über Hessen? Hessen hat gar keinen Zugang zum offenen Meer. Oder fahren Schiffe dieser Art auch auf Lahn und Ohm? Vor allem frage ich mich: Wo bleibt der Bezug zum Fußball? Während einer WM, in der Deutschland nun ins Finale eingezogen und der Endsieg greifbar ist, als Künstler keine Fußballkunst zu machen, ist ziemlich dumm. Mit Fußball können nicht nur Fußballprofis Millionen verdienen. Der Hessenhenker braucht doch auch ein paar Millionen, mit denen er angeblich in Thailand Gutes tun will. Er muss sich aber darauf gefasst machen: Wenn er endlich wieder richtig Geld hat, kommen die Schadensersatzklagen. Alleine mir schuldet er 2-3 Millionen entgangene Bezüge, um die er mich durch die Abwahl gebracht hat.

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Unsinn, als gebürtigen Mardorfer trifft Anders Arendt natürlich eine Kollektivschuld für das Klima, in dem mir das Haus angezündet werden konnte.
      Inklusive Zinsen sind meine Forderungen also höher!

      Gefällt 1 Person

  2. Anders Arendt schreibt:

    Die Kollektivschuld trifft alle Mardorfer bzw. alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Amöneburg und sind somit von der Stadt Amöneburg zu übernehmen. Wende ich an Pletti und zahl gefälligst an mich!

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Dein Pech, vor 2 Jahren hast Du noch rumgekräht, JETZT könntest Du (weil abgewählt) „leider“ nichts mehr für mich tun.
      Als Du noch Bürgermeister warst, hast Du auch nichts für mich getan, außer das Problem an eine Mitarbeiterin zu „delegieren“.
      So geht es eben Schritt für Schritt allen unnützen Postensitzern.

      Gefällt mir

  3. Hessenhenker schreibt:

    Schreibst Du etwa wieder den ganzen Tag von Deiner Maßnahme aus das halbe Internet voll?
    Du sollst Zuzsatzqualifikationen erwerben, statt hier alles vollzutexten.

    Gefällt 1 Person

  4. Anders Arendt schreibt:

    Nein! Ich bin schon in Rente, sitze den ganzen Tag zu Hause und schreibe nur noch. Dass ich damals nichts für dich getan habe, war deine Schuld. Du bist erstens völlig unfreundlich, zweitens völlig unpersönlich (per e-Mail) und drittens mit einem total abstrusen Schreiben an mich herangetreten. Da hätte jeder einfach gedacht: „De Wiegand hutt se nitt all!“ Der Ton macht die Musik! Wenn du vernünftig mit anderen Menschen reden würdest, hättest du längst Erfolg gehabt. Warum redest du aber immer von „damals“, das interessiert heute keinen mehr. Es interessiert auch nicht, ob ich dir nicht helfen kann oder nicht helfen will. Fakt ist: Selbst wenn ich wollte, könnte ich nichts für dich tun. Aber ich will nun auch nichts mehr für dich tun, sondern nur noch abwarten, bis du reich bist, damit ich dich endlich auf Schadensersatz verklagen kann. Eine außergerichtliche Einigung auf eine Million wäre aber denkbar. Damit wäre ich zufrieden.

    Gefällt mir

    • Aristobulus schreibt:

      MannMannMann, schon anno 2014 hat der so das Gesäß raushängen lassen bis zum Mond über Hessen, und anno 2017 lässt er ja glatt sieben Gesäße bis hintern Mond raushängen.

      War der schon immer so?, auch als Kindergartenkind? Hat man dem immer-immer das Pausenbrot weggenommen, weswegen bis anno 2090 für den immer die Anderen Schuld sind?

      Gefällt mir

  5. hubert der freundliche schreibt:

    Ja ja, DAMALS wusch sich auch so ein Stadthalter die Hände in Unschuld, aber der Unschuldige mußte dran glauben. Es geht heute genau so weiter, diese Leute haben nur ihr eigenes Wohl im Blick.

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.