Ich hab den Rassismus-Test bestanden

Obwohl 99,999999 % aller Idioten, Betrüger, sonstiger Verbrecher und Ganoven, denen ich in meinem jetzigen Leben bisher begegnet bin, weiße Deutsche waren, hege ich keinen Rassenhaß gegen Weiße und Deutsche.

Dafür erwarte ich jetzt die Verleihung des Integrations-Bambi an mich.
Aber pronto!

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Im Sattel sterben abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Ich hab den Rassismus-Test bestanden

  1. vitzli schreibt:

    du hast offenbar den falschen umgang 😦

    mach´ doch mal urlaub in einer mexikanischen oder türkischen drogengang 😀

    Gefällt mir

  2. Hessenhenker schreibt:

    Die Mexikanerinnen, die ich kenne, spielen toltekisch-aztekische Zeremonien in antiken Gewändern nach.
    Darauf pell ich mir kein Ei, sondern einen Drogendealer!

    Gefällt mir

  3. vitzli schreibt:

    ich hoffe, die sind schlank. gestern morgen musste ich lesen, die mexikaner sind noch fetter als wir. dann sind die zeremonien jedenfalls verziehen.

    Gefällt mir

  4. Hessenhenker schreibt:

    Natürlich sind die schlank.
    Die müssen ja in die schlanken antiken Aztekengewänder passen.

    Gefällt mir

  5. vitzli schreibt:

    mein alter freund madrasa hat mich übrigens kürzlich wieder verlinkt 🙂

    ich bin ganz gerührt. trotz dem ganzen judenscheißartikelkram von mir.

    Gefällt mir

  6. Hessenhenker schreibt:

    Natürlich wird so ein fetter Drogendealer beim Schälen auch schlanker!

    Gefällt mir

  7. vitzli schreibt:

    die ersten messerstecher der geschichte waren jedenfalls nicht die türken, sondern die azteken 😦

    obsidianmesser ….. das kam von herzen … lol

    Gefällt mir

  8. Hessenhenker schreibt:

    Was Du aber auch immer mit Deinen Juden hast!
    Kommentar des deutschen Staates in Form eines Staatsdieners, nachdem mein Schaufenster mal wegen einer Israelfahne von zwei Nazis eingeworfen wurde: „wozu hing die Fahne da überhaupt? Aus Kritik oder was?“
    Ich: „Kritik? An was denn? Ist doch das einzige demokratische Land da in der Gegend.“
    Daraufhin guckte mich der deutsche Staat strafend an, so als hätte ich gerade den Holocaust geleugnet, und sprach dann gedehnt zu mir: „Ach soooooo . . . ja wenn Sie das soooo sehen . . . sind Sie ja eigentlich selber schuld, da MÜSSEN die Moslems Ihnen ja die Fenster einwerfen . . .“
    Wäre mir aber neu, daß die zwei Nazis zum Islam übergetreten wären.

    Gefällt mir

  9. Hessenhenker schreibt:

    vitzli, ganz falsch: Obsidianmesser kamen nicht, sondern gingen zu Herzen!

    Gefällt mir

  10. vitzli schreibt:

    das sind so tage, wo ich denke, die pathologie hat heute freien ausgang und die kuckucksnester werden ausgeschüttet.

    der notausgang ist, wenn man ALLE nicht leiden kann. dann macht man nix verkehrt …. :-/

    Gefällt mir

  11. vitzli schreibt:

    lol, die ersten herzschmerzgeschichten kamen von den aztheken 😀

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.