Barrierefreie Sprache

Schwierige Sprache diskriminiert Sprachunkundige.
Deshalb will die Große Koalition die Sprache durch Beseitigen von Sprachhindernissen barrierefrei machen. Herr Deutschlehrer, ich weiß wo dein Haus wohnt!
Duden3

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Hochkultur abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Barrierefreie Sprache

  1. Drecksack schreibt:

    Wenn man in ein „fremdes“ Land geht, ob man da wohnen möchte, arbeiten will oder gar nur Urlaub machen möchte oder ähnliches, dann sollte man sich doch den dortigen Gegebenheiten und Kulturen usw. anpassen oder liege ich da völlig falsch?
    Warum müssen wir Deutsch uns dann immer den Zuwanderern und sonstigen Gruppierungen anpassen, die in UNSER LAND kommen, zu besuch, weil sie hier leben möchten oder ähnliches?
    Was soll der Mist?
    Und bitte jetzt nicht das geseiere von der Erbschuld weil mal ein durchgeknallter Spinner die Idee von einem 1000 jährigen Reich hatte!
    Die Nummer ist gut 70 Jahre her, es reicht!
    Was habe ich und allgemein wir damit noch zu tun?
    Klar vergessen sollte man das nicht aber müssen wir immernoch für Dinge büßen, die Generationen vor uns statt fanden?
    Wenn ja, warum tun das andere Nationen nicht!!!
    z. B. England – Kolonialgeschichte, USA – Indianer, Franzosen – Kolonialgeschichte, Italien….

    Liken

  2. hubert der freundliche schreibt:

    Eben, 70 Jahre reichen da noch nicht, da fehlen noch 930, denn die Anderen hatten keine 1000 Jahre.

    Liken

  3. Hessenhenker schreibt:

    @ Drecksack keine Ahnung was Franzosen und Engländer machen.
    Ich interessiere mich nicht für Engländer und Franzosen, es sei denn sie spielen bei „Game Of Thrones“ mit.

    Liken

  4. Drecksack schreibt:

    Die Frage ist nicht was die Engländer und Franzosen machen sondern gemacht haben!
    Und dafür brauchen die sich nicht in die Schämeecke zu stellen?
    Und sie versuchen es heute wieder!
    Mal darüber nachdenken!

    Liken

  5. hubert der freundliche schreibt:

    Rechte Populisten gewählt.

    Liken

  6. Anders Arendt schreibt:

    Die Deutschen sollten sich schon noch etwas mehr anstrengen, um sich international noch besser anzupassen. Ich finde, es ist z.B. nicht hinnehmbar, dass viele Deutsche immer noch so schlecht Englisch sprechen. Wir können von den indischen IT-Fachkräften, die Gauck gerade hierher holt, unmögich erwarten, dass sie Deutsch lernen, wo sie doch die Welt- und IT-Fachsprache Englisch bereits gut beherrschen. Wir Deutsche müssen uns klar machen: Wir brauchen die anderen, die anderen brauchen uns nicht, sie können auch in ein Land gehen, in dem Englisch entweder Amtssprache ist oder in ein Land, in dem die Menschen so anständig sind und vernünftig Englisch lernen. Z.B. in Holland oder Skandidavien kann jeder Englisch, auch die alten Leute.

    Liken

  7. Drecksack schreibt:

    1. Hier geht es nicht um Fachsprachen sondern um den täglichen normalen Umgang!
    2. JA, in den beiden Ländern hat es einen gewaltigen Rechtsruck gegeben!
    Alleine in Frankreich mit 25%, das ist ein Hammer!

    Liken

  8. margy01 schreibt:

    Warum nicht? Der Hintergrund ist doch ein völlig anderer und hat nichts mit der Grossen Koalition zu tun. Jede andere Regierung müsste sich mit der Behindertenrechtskonvention, mit leichter Sprache und solchen Dingen beschäftigen. Hier geht es nicht unbedingt um Ausländerdiskriminierung.
    l.g. Margy

    Liken

Kommentare sind geschlossen.