Pogromaufrufe im Wandel der Zeit: 2013, nicht 1933

Aus der Ausstellung Entartete Kunst, Marburg, Gisselbergerstrasse 10:
Aus bei einer Entsorgungsaktion (ICH sollte entsorgt werden) zerstörten Stücken kann man auch ein Kunstwerk werkeln! Die 3 Blätter links wurden mir gleich nachdem die Polizei letztes Jahr den Vandalismus aufgenommen hatte durch „Unbekannt“ von außen ans Schaufenster geklebt, Fingerabdrücke darauf wurden nicht gesichert.
Um ältere Damen unter den Ausstellungsbesuchern nicht vor den Kopf zu stoßen, habe ich extra darauf verzichtet, zerschlitzte Unterhosen und Socken in das Kunstwerk einzubauen. Im Schaufenster liegen sie allerdings unzensiert dabei!
SANYO DIGITAL CAMERA

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Kunst abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Pogromaufrufe im Wandel der Zeit: 2013, nicht 1933

  1. Frank Fester schreibt:

    Das ist ja furchtbar! Hat es nicht sogar schon eine Entglasungsaktion bei Ihnen gegeben?

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.