Von Vaupel und Plettenberg und Diren und Schwendter geträumt

Hab ich doch heute wieder eine kleine Schwächephase gehabt, zum Glück habe ich mir nicht den Kopf angeschlagen beim Fallen. Trotzdem habe ich Sterne gesehen, denn nach einem tiefen Erschöpfungsschlaf träumte ich wieder so seltsame Sachen:
in Hamburg hatten Männer einen Trauermarsch für den in den USA erschossenen Diren angemeldet, der Trauermarsch wurde aber seltsamerweise von Marburgs OB Vaupel (SPD) verboten.
Während ich mich im Traum wunderte, wieso der Marburger OB schon wieder einen Trauermarsch verbietet, träumte ich schon, wie der Amöneburger Bürgermeister (SPD) dazu schrieb „Todesschuß . . . LANGWEILIG!“.
Und dann träumte ich auch noch, daß der Todesschütze für die Ausübung seines Bürgerrechtes zum Schießen nach dem amerikanischen „Castle-Law“ aus OB Egon Vaupels Hand (SPD) einen Preis für soziale Bürgerrechte erhielt, das „Marburger Gunfire“.

Ich weiß auch nicht, wieso ich im Traum immer alles durcheinanderträume!
Nach dem Aufwachen sortierte ich meine Gedanken: natürlich hat Marburgs OB Vaupel den Trauermarsch in MARBURG verboten, nicht in Hamburg. Natürlich hat er nicht das „Marburger Gunfire“ verliehen, sondern das „Marburger Leuchtfeuer“, und zwar nicht an den Todesschützen, sondern an den Begründer der Antipsychiatriebewegung, der am Tag nach dem Brandanschlag auf mich von derselben Person beschuldigt wurde den Brand eventuell gelegt zu haben, die mir wenig später Heizöl unter der Tür hindurch in den Hausflur kippte und versuchte auf meiner Türschwelle anzuzünden, und die mich auf Nachfrage ankreischte „ich darf das, denn mein Arzt hat gesagt ich kann nichts dafür“.

Dank dem Antipsychiatrieprofessor Schwendter laufen soviele nette Menschen draußen frei herum, da kann ich schonmal was Komisches träumen.
Und jetzt singt Euch der Professor noch ein schönes Trauerlied im Marburger Rathaus:

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Nur geträumt abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Von Vaupel und Plettenberg und Diren und Schwendter geträumt

  1. Hallo schreibt:

    Der OB hat jetzt echt einen Trauermarsch für den in den USA ermordeten Türken verboten?

    Gefällt mir

  2. Hessenhenker schreibt:

    Wieso, ist das jetzt wirklich passiert?
    Ich hab doch nur geträumt, als ich erschöpft vom Werkeln an der „Mutter aller HB-Männchen“ umgekippt bin.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.