SPD-Steuerdepp fordert Sondersteuer

Der SPD-Politiker Albig (MP Schleswig-Holstein, quasi der neue Heide Simonis), hat sein ganzes sinnloses Leben in der Steuerverwaltung und als Politiker verbracht.
Daher weiß er: die Steuern sind in Wahrheit garnicht wie es angeblich ihr Sinn ist zur Erhaltung der Infrastruktur und für die Bürger da, sondern für die Milliarden-Rettungsschirme für Oligarchen und andere Milliardäre und Banken.
Deshalb fordert der SPD-Schrat jetzt eine zweckgebundene Sondersteuer für in Deutschland gemeldete Autofahrer, um die Infrastruktur zu erhalten, für deren Erhalt bereits alle in Deutschland gemeldeten Bürger kräftig zahlen (Mehrwertsteuer, Einkommenssteuer, Klopapiersteuer, Sterbesteuer).

Irgendwann fordert so ein Politiker noch eine Stricksteuer, für diejenigen unter den Politikern, die sich wie der andere Judas da selbst erhängen.

Ich schlage eine Sondersteuer für Verbrechensopfer vor: weil durch Verbrechen Werte vernichtet werden, mit denen ohne das Verbrechen Steuern generiert worden wären, beispielsweise durch den Brandanschlag auf mich, müssen die Opfer dem SPD-Steuerstaat das natürlich ersetzen. Damit der das dann an die Täter verteilen kann, schließlich muß es gerecht zugehen!

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Im Sattel sterben abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu SPD-Steuerdepp fordert Sondersteuer

  1. 50Pf schreibt:

    Ich hätte da mal ne Frage:
    Werden tote Politiker in Badewannen jetzt nach der Wassermenge in der Badewanne, oder anhand der Hotelrechnung besteuert? (Also falls der Politiker nicht in der FDP ist)
    Und ist es dann Seuerbetrug, wenn die Badewanne in einer Steueroase, wie z.B. der Schweiz steht? Und was passiert eigentlich hinterher mit dem Abwasser?

    Gefällt mir

  2. Hessenhenker schreibt:

    Das Abwasser muß natürlich durch eine kommunale GmbH entsorgt werden, die verdienten entsorgten Politikern ein schönes Entsorgungsgehalt zahlt.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.