Rassische Unterschiede zwischen Visum und KEIN Visum

Meine Verlobte gehört zu einem auserwählten Volk und lebt im heiligen Land.
Kein Wunder, daß sie da kein Besuchsvisum kriegt,
um mich mal im unheiligen Deutschland besuchen zu können.

Im Gegensatz zum Bezness-18-Jährigen aus Tunesien, den eine grüne Oma im Urlaub geheiratet hatte, genügte bei IHR auch nicht „EIN Anruf“ „beim Westerwelle“ vom sich dieser Schleuserhilfe auch noch mir gegenüber rühmenden Tarek Al Wazir.
Daß der Westerwelle jetzt Steinmeier heißt, macht die Sache auch nicht besser!

Ich finde ja, wenn MEIN Schatz mich nicht mal hier besuchen darf,
muß irgendein bis zur Erreichung einer eigenen Aufenthaltserlaubnis geheirateter Schatz irgendeiner grünen Oma auch nicht hier sein!
Meinetwegen können sogar alle grünen Omas morgen selbst ausgewiesen werden.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Brandanschlag, Visa abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Rassische Unterschiede zwischen Visum und KEIN Visum

  1. 50Pf schreibt:

    Hassu was gegen grüne Omas – odda was? Körst Du selber ausgwiesen, Du rassist und Natzi Du! Du kanns die Oma ned wege ihre Hautfabe diskriminire, nu weil se grün is!

    Gefällt mir

  2. Hessenhenker schreibt:

    Wenn bald die Mörderhorden Pol Pots als Zombies aus ihren Gräbern aufstehen und grüne Omas und Opas totschlagen, das ist ja dann . . .
    irgendwie die östliche Revanche für die westlichen Glückwunschtelegramme an den „Bruder Nummer Eins“:
    Und alle Grünen werden Brüder. Auch die grünen Weiber.

    Gefällt mir

  3. Anders Arendt schreibt:

    Vielleicht wirst du ja nach Thailand ausgewiesen, wenn du so weiter hetzt? Du wärst dann ein im doppelten Sinne ausgewiesener Experte für deutsche Sozial- und Einwanderungspolitik…, cooles Wortspiel von mir, oder?

    Gefällt mir

  4. Hessenhenker schreibt:

    Die Frau vom Grünen Tarek muß natürlich auch ausgewiesen werden!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.