Kopfschuß für das Schwein

Ich bin sehr enttäuscht!
Ich hatte die Überschrift gesehen (Das Schwein gehört zu Deutschland) und dachte, es geht um denjenigen, der mir zum Hitlergeburtstag das Haus angezündet hat.
Demjenigen könnte ich nämlich eine Kugel in die Stirn jagen oder ihn mit Atombomben erschießen.
Sorry für meine Wortwahl!

Auch vitzli reescht sisch uff über Entartete Schaufensterdekoration.

In Marburg steht immer ein fahrender Wurstladen auf dem Wochenmarkt, der hat zwei vögelnde Schweine auflackiert: “So entsteht Ihr Sonntagsbraten”.

Das ist aber noch keine Rassenschande im Sinne der Nürnberger Gesetze, anders wär’s, wenn die Sau vom Truthahn gefickt würde.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Amöneburg, Brandanschlag, Café Hitlergeburtstag abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kopfschuß für das Schwein

  1. vitzli schreibt:

    ich finde es schön, daß die marktbesucher auf diese weise aufgeklärt werden.

    ich wünschte mir allerdings noch zwei kopolierende hasen mit dem hinweisschild: „So entstehen Ihre Ostereier!“. denn bisher wurde die frage trotz regen interesses noch nicht ausreichend beantwortet.

    aber das ist vielleicht doch mehr etwas für den wildstand. oder die kirche.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.