Die SPD und die Zahlungsfähigkeit der Ukraine

Die SPD, eine mir sehr verfassungswidrig erscheinende Partei, deren höchster Vertreter (der Bergführer von Amöneburg, sein Amtszimmer ist ganz oben auf dem Berg) den Brandanschlag * auf mich zu einem ehemaligen Feiertag als „LANGWEILIG“ bezeichnete, verlangt daß die Zahlungsfähigkeit der Ukraine durch die EU (also durch Ihr Geld, liebe Leser) garantiert wird, in Person des  Osteuropa-Beauftragten der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), wie ich HIER empört lesen mußte.

Entweder meine Zahlungsfähigkeit wird ebenfalls durch umgehende Barzahlung für mein zum Hitlergeburtstag genazibrandschatztes Haus garantiert, oder ich hoffe der SPD fallen Hinkelsteine auf den Kopf. Wahlweise darf sie auch von Kannibalen gefressen oder von Schariagerichten gesteinigt werden.

Fußnote:
* SCHLAG ist zufällig auch der Name der von der Konrad-Adenauer-Stiftung (deutsche Steuergelder) unterstützten Klitschko-Partei in der Ukraine.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter 3. Weltkrieg abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.