Deutsche NGOs in Asien wollen meine Verlobte töten

Westliche, besonders aber deutsche sogenannte NGOs wollen mittels deutscher Steuergelder „europäische Standards“ in Südostasien durchsetzen.
Dafür leisten sie dort ihre Wühlarbeit, unterstützen Parteien welche demokratische Wahlen ablehnen und stecken Geld in undurchsichtige Projekte.
Zu den „westlichen Standards“ gehören auch drastisch höhere Medikamentenpreise und die Beseitigung der billigen Krankenversicherung in Thailand.
Wenn dort bei Demonstrationen in der Vergangenheit und heute durch Unbekannte wahllos in die Menge geschossen wird, sehe ich das in genau diesem Zusammenhang.
Auf diese Weise einen Bürgerkrieg zu provozieren, würde den finanziellen Interessen europäischer Lieferanten und Lizenzgeber nutzen, denn DIESE wollen die „europäischen Standards“ dort.
Sobald die Medikamente dort aber zu denselben horrenden Preisen wie in Deutschland verkauft werden müssen, ist das Leben meiner Verlobten so wie aller anderen Kranken dort sofort in großer Gefahr.
Deutschen NGOs und Politikern ist das Leben meiner Verlobten scheißegal.
Darum mir umgekehrt auch das deutscher Politiker. Sollte mein Schatz gefährdet werden, wünsche ich den deutschen Unverantwortlichen die Pest an den Hals, sowie daß ihre Innereien verrotten und sie in der Hölle schmoren.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter 3. Weltkrieg abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Deutsche NGOs in Asien wollen meine Verlobte töten

  1. vitzli schreibt:

    Vielleicht hat der wirtschaftliche aufschwung in thailand die aufmerksamkeit der 4000 sichtbaren und unsichtbaren erregt. die werden ja nicht glücklich, wenn sie nur deutschland arm machen. kürzlich zweifelte jemand an meiner verschwörungsthese von der aldiraupe nimmersatt und der damit verbundenen frischbevölkerungshereinfuhr. das war natürlich mit der rückfrage, warium die gebrüder waldi rost und waldi rest nicht bei 1 oder 2 oder 5 oder 10 oder 15 milliarden aufgehört haben, wenn sie an keiner weiteren expansion interessiert sind, leicht zu widerlegen ….. lol.

    Gefällt mir

  2. vitzli schreibt:

    bevor blöde rückfragen kommen: „warium“ ist ein goldenes basin mit dreifach geedeltem platinwasser, in dem die unsichtbaren und sichtbaren wariane schwimmen und untertauchen.

    Gefällt mir

  3. vitzli schreibt:

    hm … vielleicht sollte ich comicblasen befüllen 😦

    Gefällt mir

  4. Hessenhenker schreibt:

    Meinetwegen kannst Du Kommentare tippen bis die Tastatur Brandblasen kriegt.

    Gefällt mir

  5. vitzli schreibt:

    ich hab einen akuten laberflashanfall. schrecklich.

    Gefällt mir

  6. Hessenhenker schreibt:

    Hab ich kein Problem mit, ab 100.000 Kommentare pro Artikel zahlt mir wordpress ein Gehalt.

    Gefällt mir

  7. vitzli schreibt:

    hm … bleiben noch 99.995 …. das sollte bis 2020 zu schaffen sein … aber bis dahin hast du dich ja schon nach thailand gefaxt. in farbe …… 🙂

    Gefällt mir

  8. Hessenhenker schreibt:

    Am TAG, nicht bis 2020!

    Gefällt mir

  9. vitzli schreibt:

    oh.

    da wirst du wahrscheinlich eher thaländischer oligarch.

    Gefällt mir

  10. Hessenhenker schreibt:

    Dazu bin ich zu bescheiden, es genügt völlig wenn mein Schatz oligarchisch reich wird.
    Die füttert mich dann mit durch.

    Gefällt mir

  11. alphachamber schreibt:

    Habe schon in Kambodscha mitbekommen, wie die effektivsten regionalen Arzneien langsam verschwinden und der Kram von Pfizer und Ratiopharmten die Regale stürmen.
    „So sieht mein NGO-Gesicht aus“: ;-(
    Alles Gute, hexer.

    Gefällt mir

  12. Hessenhenker schreibt:

    Danke, da ich leider keine Atomraketen habe, bleibt mir auch nichts anderes übrig als die Schuldigen zu verhexen.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.