Der Rassismus der SPD

Gerade jault die SPD heuchlerisch herum, die CSU „bereitet den Tanz für die Rechtsextremen“, weil sie armen Leuten aus Bulgarien und Rumänien die von CDU, CSU, SPD, Grünen und FDP SELBST mit den EU-Gesetzen geschaffenen Möglichkeiten zur Einreise nach Deutschland erschweren wollen.

Nun ja, selbst die Gesetze zu machen, die das ermöglichen, und dann so zu tun als wolle man das nicht, das ist NICHT rassistisch.
Das ist nur entweder heuchlerisch oder dumm.

Die SPD selbst in Person des Marburger Landtagsabgordneten Dr. Thomas Spies bereitet den Rechtsextremen den Tanz, denn der Dr. Spies hat mir vorgeschlagen, damit meine ausländische Verlobte (nicht Pirat, nicht Haßpredigerin, nicht Djihadist, nicht Chodorkowski) wenigstens vielleicht mal ein Besuchsvisum kriegt, könnte ich ja eine „Petition“ an den Landtag einreichen. Allerdings hat er verschwiegen, daß der Landtag nicht zuständig ist, da mein Schatz ja von einer Deutschen Botschaft kein Visum bekommt und nicht etwa von einer Hessischen  Botschaft, ist der BUNDESTAG zuständig und nicht der Landtag.
Für eine solche Petition (also eine untertänige BITTE, sich mal mit dem Umstand zu beschäftigen daß meine Verlobte deshalb kein Visum bekommt weil ihr deutscher Verlobter Opfer eines wegen des Datums offenkundig rechtsextremen Brandanschlags war) muß ich 50.000 (fünfzigtausend) Unterschriften sammeln. Zweifellos wird die Sammlungsaktion dazu führen, daß die Rechtsextremen sehen: da wird jemand benachteiligt, weil der Verlobte DEUTSCHER ist. Denn wäre ich EU-Ausländer, wäre ein Visum kein Problem.
Ein anderer SPD-Politiker dazu: „Brandanschlag? Langweilig!“

Dabei ist es offenkundig rechtsextreme Hetze von der SPD, im Falle der Südosteuropäer die dauerhafte Einreise zu bejahen, und im Falle meiner Verlobten sich darüber lustig zu machen , daß sie nicht einmal zeitweilig einreisen darf.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter 3. Weltkrieg, Politik, Visa abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Der Rassismus der SPD

  1. Liebe Deinen Nächsten schreibt:

    Sie haben ein zu einfaches Weltbild.
    Nur wegen des Brandatums muß es nicht gleich rechtsextremistisch gewesen sein.
    Auch ihre anderen Ergüsse sind ebenso einfach gestrickt.
    Nur weil Sie angeblich als Kind einmal von einem evangelischen Mann belästigt wurden (offensichtlich völlig unbewiesen), leben Sie hier Ihren Hass gegen den Präses des EKD, gegen den Herrn Bundespräsidenten Gauck und sogar gegen die in Marburg beliebte Frau Käßmann aus.

    Gefällt mir

  2. Hessenhenker schreibt:

    Warum steckst Du Dir Deine Nächstenliebe nicht einfach in den Arsch?

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.