PenisRiot in Köln

Die respektlose Art, wie Josephine Witt aus dem Kölner Dom gedrängt wurde, ist fast schon Göttinnenlästerung.

Volker Beck von den Grünen – deren „religionspolitischer Sprecher“ – Brüll Tob Kreisch – zog die Religion ins Lächerliche,  indem er den Oben-Ohne-Auftritt der heiligen FEMEN-Kriegerin Witt verurteilte.

Was hat FEMEN falsch gemacht? Hätten sie um Beck zu gefallen lieber einen halbnackten Timm Thaler schicken sollen? Beck diskrimiert hier die religiösen Ansichten der Frau Witt („die sich I AM GOD“ auf den Oberkörper gemalt hatte).

Die Grünen sind eine religiös unterdrückerische Partei, wenn sie diesen frauen- und göttinnenfeindlichen Volker Beck weiterhin gewähren lassen.

Wie geht es weiter? Wird Präsident Gauck die junge Frau ins Arbeitslager schicken?

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Religion abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu PenisRiot in Köln

  1. Frank Fester schreibt:

    Eine Auslieferung an Putin ist durchaus möglich. Wann landet der russische Jet? Oder Fliegen die Grünen Republikflüchtlinge aus?

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.