Wann schickt Putin die Kavallerie?

Es ist zu schön: während Deutschland eigene Bürger verfolgt, die ein paar tausend Euro „republikflüchtiges Geld“ vor der gefräßigen Republikflucht-Künast in der Schweiz verstecken und deshalb extra Schweizer Steuer-CDs ankauft, nachdem SPD-Steinbrück der Schweiz mit der Kavallerie drohte, retten Genscher, Westerwelle und Merkel den  Russen Chodorkowski aus Putins Straflager, wo er saß weil man ihm Steuervergehen vorwarf, es ging um Milliarden.

Ich freue mich, daß Michail Chodorkowski frei ist.
Ich aber bin nicht frei und kann das Land nicht verlassen, weil man das eben nicht kann, nachdem einem zum Nazi-Hitlergeburtstag das Haus angezündet wurde und man obendrein von einem Milliarden-Versicherungskonzern namens AXA beschissen wurde, in dem übrigens ein Merkel-Parteifreund im Aufsichtsrat saß.

Für meinen Schatz setzte sich der von Genscher gerühmte Westerwelle nicht ein, damit ich hier mal Besuch bekomme – aber meiner Verlobten mangelt es an einem von der deutschen Botschaft verweigerten Besuchsvisum.
Was habe ich als Deutscher eigentlich von deutschen Politikern, die sich nicht für mich, sondern für Russen einsetzen?

Es ist schön, daß jemand dem Chodorkowski geholfen hat.
Schade nur, daß die Helfer gefühlte Vaterlandsverräter waren, die eigenen Bürgern die Hilfe verweigern.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter 3. Weltkrieg, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Wann schickt Putin die Kavallerie?

  1. hubert der freundliche schreibt:

    Vieleicht sollte ihre Freundin auch mal als Pussy Riot gegen das System aufbegehren.

    Gefällt mir

  2. alphachamber schreibt:

    Henker, Sie nehmen meine Gedanken frisch aus dem Hirn.
    Die Ironie ist hier so dick, dass man sie nicht mit einer Baumsäge kleinkriege.
    Die deutsche Schrizophrenie zeigt sich kristallklar.
    Schöne Festtage wünsche ich Ihnen!

    Gefällt mir

  3. Hessenhenker schreibt:

    @ hubert
    Soll ich für Amöneburg – oben auf dem Berg – zum „Fotzen Krawall“ einladen?
    Es können nicht alle Berger Englisch.

    Gefällt mir

  4. Hessenhenker schreibt:

    @ alphachamber
    Vielen Dank! Bei mir sind es nur Fernbeziehungsfesttage.
    Ich wünsche Ihnen ebenfalls Frohe Weihnachten und auch ein Gutes, neues Jahr.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.