Muß mein Schatz zum Islam übertreten?

Parlamentarische Staatsekretärin und  „Staatsminister im Auswärtigen Amt“ in Steinmeiers Außenministerium ist seit dem 17.12. Maria Böhmer (CDU).

Maria Böhmer wurde vom Islamhasserblog PI (das sind die, deren Klientel mir gerne mal den guten Tip gibt „Such Dir ’ne Deutsche“)  immer als Kopftuch-Beauftragte dargestellt.

Heißt das jetzt, mein Schatz muß jetzt statt wie bisher verlangt zum evangelischen Glauben zum Islam konvertieren, damit „man“ dann möglicherweise, vielleicht,  eventuell mal ganz unverbindlich weitersehen kann wegen einem Besuchsvisum?

Nein, mein Schatz und ich, wir bleiben was wir sind!
Und wenn sich die Frau Böhmer aufs Kopftuch stellt.

Trotz des Einsatzes der Frau Böhmer habe ich nichts gegen den Islam, als Kind habe ich mich sogar speziell mit der Geschichte des gesamten Gebietes des ehemaligen Osmanischen Reiches beschäftigt. Da wußte ich mehr als meine Geschichtslehrer oder gar Claudia Roth.
Deswegen werde ich den Marburger Muslimen demnächst sogar ein Geschenk machen.
Da werden bestimmte Fremdenfeinde (die den Einbruch bei mir im März verübt haben) Gift und Galle spucken.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter 3. Weltkrieg, Brandanschlag abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Muß mein Schatz zum Islam übertreten?

  1. Nicht provozieren schreibt:

    Hören Sie endlich auf, immer zu Provozieren!
    Wenn wegen Ihrer Provokationen etwas passiert, ist es Ihre Schuld.

    Gefällt mir

  2. Hessenhenker schreibt:

    Wen interessiert denn das, ob den Leuten, die bei mir eingebrochen haben, etwas passiert?
    Das ist allgemeines Lebensrisiko.
    Es kann immer was passieren.
    Hat mir die Polizei auch gesagt.
    Lediglich die 3 roten Leuchtreklame-Buchstaben der CDU können rund um die Uhr von der Polizei bewacht werden. Dafür beschlagnahmten sie sogar mal gerne meine 3 Parkplätze, um quer drauf zu stehen: da haben sie die Buchstaben genau geradeaus im Blick.
    Ging man als besorgter Bürger mit 2 Tassen Kaffee hin, damit die armen Beamten nicht erfrieren, hieß es trotz eines freundlichen guten Morgens grußlos: „Gehen Sie weiter, Sie behindern eine polizeiliche Maßnahme!“

    Gefällt mir

  3. vitzli schreibt:

    vermutlich haben die kritischen beamten barbiturate im kaffee vermutet und befürchtet, daß sie ihrem buchstabenüberwachungsauftrag nicht mehr nachkommen können und das parteienkürzel künftig in einer buchstabensuppe rotiert. das muss man verstehen, die sind ja sonst gewöhnt, daß man ihnen harte mollotowcocktails serviert.

    Gefällt mir

  4. Hessenhenker schreibt:

    @ vitzli
    Ich habe dann am Telefon aber nur noch lauter freundliche, humorvolle Beamte kennengelernt.
    Zum Beispiel als ich dann den Chef angerufen habe, um ihm mitzuteilen ab sofort bräuchten da keine Polizisten mehr auf meinen Parkplätzen auf Täter warten, das habe sich soeben erledigt.
    Der antwortete natürlich, das müsse ich schon der Polizei überlassen, das zu beurteilen.
    Dann erzielte ich aber den Lacher des Jahres, als ich ihm den Grund nannte: ich würde jetzt rund um die Uhr rausschauen und sofort den ASTA anrufen, sobald die Polizei Schichtwechsel, Pinkelpause oder was auch immer mache. Die potentiellen Demonstranten, Fassadenkletterer und Balkonbesetzer der „Hilfe Roland Koch hat uns die Bildung geklaut“-Fraktion würde also nur noch anrücken, wenn KEINE Überwachungssorgane mehr vor Ort seien.
    Man sieht, ich arbeite beim Steuersparen aktiv mit!
    Eigentlich sollte der Staatsschutz MIR ein Gehalt zahlen, und nicht diesem unfähigen Pappnazi, von dem mir neulich die Antifa erzählt hat, daß der ein Spitzel sei.

    Gefällt mir

  5. vitzli schreibt:

    „bräuchten da keine Polizisten mehr auf meinen Parkplätzen auf Täter warten, “

    die präreaktionären sind ja beim volksenteignen noch schlimmer als die kommunisten … aber zum glück bekamst du ja einen lacher vom vorgesetzten als gegenleistung. und staatlich bezahlter humor ist schließlich eine stabile währung .. 😦

    Gefällt mir

  6. Hessenhenker schreibt:

    @ vitzli
    Für diese Art Währung kann ich mir aber nichts kaufen.
    Solche Rubel wollen nicht rollen!

    Gefällt mir

  7. Hessenhenker schreibt:

    Das hatte ich ja völlig vergessen, daß ich den Marburger Muslimen vielleicht ein Geschenk machen wollte.
    Was bietet denn die SPD, damit ich das unterlasse?
    Nicht, daß die Marburger Friedhofsruhe gefährdet wird . . .

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.