Der Meister schaut in die Zukunft

Deutschlands Ober-Okkultistin hat mich als Jugendlichen einem ihrer Schüler als wiedergeborenen „Meister von Agharta“ vorgestellt, dabei war ich doch inkognito dort.

Bislang habe ich mich aber beharrlich verweigert, mir die parapsychologischen Hände schmutzig zu machen. Ich habe nichts gehext, nichts geweissagt, kaum jemanden verflucht.

Aber damit ist jetzt Schluß, als kleines Häppchen werfe ich den lieben Marburgern folgende, kostenlose Zukunftsschau vor: es wird in Marburg zu religiös bedingten Ausschreitungen kommen. Ich hoffe, der Schaden ist hoch, und alle Betroffenen sind bei der AXA versichert. Nichts zu Danken!

Ich könnte die Schäden zwar durch bloßes Schweigen verhindern, aber ich sehe gar nicht ein, warum ich das länger tun sollte. Jetzt sollen andere auch einmal sehen, wie „LANGWEILIG“ (Zitat SPD-Bürgermeister Michael Richter-Plettenberg) das ist, wenn man alles durch Brandanschlag oder wodurch auch immer verliert. Wem das nicht paßt, der kann ja beim SPD-Abgeordneten Spies eine „Petition an den Landtag“ abgeben. Das bringt zwar nichts, aber die verhexte SPD kann sich dann wichtig machen.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Genkunst, Magie abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Der Meister schaut in die Zukunft

  1. Birte Ungemach schreibt:

    Schon wieder nur immer provozieren!
    Bis es einmal zu spät ist.

    Gefällt mir

  2. vitzli schreibt:

    brandanschläge haben etwas volkstümliches an sich, seit die fleissigen SAntifa immer diese großen bürgerautos anzünden und damit eine weit bessere und gerechtere welt herstellen.

    die spd wird bald von „langweilig“ auf „gewöhnlich“ und normal umstellen müssen. das positive daran ist, wir müssen nichts mehr vor den klimabedingten neuartigen flutwellen retten, weil es vorher schon verbrannt ist.

    dann drehen wir der flutwelle eine lange nase. und popsiggi kann ein paar schweineköppe mit sandsäcken sichern und dazu ein paar suren beten. der surreale surensohn.

    Gefällt mir

  3. Hessenhenker schreibt:

    Die grüne Nudel ist wieder einmal soooo besorgt?
    Wenn es LANGWEILIG ist, daß ich abgebrannt bin, wird es bei einer grünen Nudel auch langweilig sein.
    Sonst wäre das Rassismus, wenn da Unterschiede gemacht werden.

    Gefällt mir

  4. Hessenhenker schreibt:

    Die Antifa wird sich endlich mal mit der rassistisschen rechtsradikalen SPD und den rassistischen Grünen beschäftigen! Dann wird alles gut. 😀

    Gefällt mir

  5. vitzli schreibt:

    das hoffe ich! als ich einmal schmidt helmuts positionen aus den 80 ern vertrat, wurde ich sofort als nazi geoutet! die spd scheint voller solcher subjekte zu stecken.

    und ich überlege die ganze zeit, ob schweineköppe-siggi und hermann göring-eckhardt in etwa das gleich gewicht haben. ich denke mal, der siggi hat jedenfalls die heisse-luft-waffe gut im griff.

    Gefällt mir

  6. hubert der freundliche schreibt:

    Aha, dacht ich es mir doch, okkulte Gesten, gestern und heute:

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.