Warum 10.000?

Die Kirche fordert, 10.000 Syrer in Deutschland aufzunehmen.

In der Oberhessischen Presse fragt einer meiner Leser: wieso genau 10.000?
Irgendein Geringverdiener unter den Bürgermeistern könnte mit 10.000 Neuanmeldungen eine Gehaltsstufe höher eingestuft werden.
Denn das geht nach Einwohnerzahl.

Michael Richter-Plettenberg (SPD, Amöneburg) hat das nicht mehr nötig, dem habe ich schon 15.000 bulgarische Roma angeboten. Denn die kriege ich hier problemlos rein, meine Verlobte dagegen nicht, denn sonst könnte ja jede(r) kommen!

Irgendeine ganz ganz ehrenwerte Person (denn ehrenwert, das sind sie alle) hat angedeutet, wenn sie offiziell zum evangelischen Glauben konvertiert, ließe sich „vielleicht was machen“. In Angola wurde jetzt angeblich der Islam verboten. WANN wird denn endlich die perfide evangelische Kirche verboten? Präses Schneider und Bischöffin Käßmann nach Sibirien verbannen!

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Politik, Religion abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Warum 10.000?

  1. hubert der freundliche schreibt:

    Angeblich soll die Scientology auch schon an Bedeutung verloren haben, da könnten sie ja mit einer neuen Glaubensanschaung vieleicht Punkten und so die Welt retten.

    Gefällt mir

  2. Hessenhenker schreibt:

    Das könnte den ganzen Arschlöchern so passen, daß ich sie alle rette.
    Nichts da!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.