Betrügen Versicherungskonzerne die Rückversicherung?

Mir sind Gerüchte zu Ohren gekommen, daß es üblich sei, bei Fällen in denen die Versicherungen den Geschädigten gegenüber Nichts oder nur einen Teil des Schadens ersetzt haben, die Schäden mit der Rückversicherung trotzdem so abzurechnen, als sei voll gezahlt worden.

Wie nennt man das?
Versicherungsbetrügerkonzernbetrug?

Die AXA, das ist die Versicherung die mich nach dem Brandanschlag auf mich 1997 in Amöneburg nicht korrekt entschädigt hat, hat möglicherweise damit nichts zu tun.
Sollen ja alles ganz ehrenwerte Herren sein dort!

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Imageberatung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Betrügen Versicherungskonzerne die Rückversicherung?

  1. Frank Fester schreibt:

    Also hier in Salzburg hat es schon geschneit, deshalb fällt mir spontan ein: Schneeballsystem nennt man das…. Aber wem schieben die „Rückversicherer“ die Rechnung zu? Vermutlich mehr wert als die 1-Million-Frage bei Jauch…. hahahaha!

    Gefällt mir

  2. Hessenhenker schreibt:

    Für die Rückversicherer hält Merkel gerne einen Rettungsschirm hin!

    Gefällt mir

  3. Frank Fester schreibt:

    Sie meinen so einen, wie die Leute bei Karneval um die Kamelle aufzufangen?

    Gefällt mir

  4. Hessenhenker schreibt:

    Nein, so einen wie für die Banken, wo aus dem Nichts aus den leeren Taschen der Bürger für die Banken und Versicherungskonzerne ein Riesenplus gezaubert wird!

    Gefällt mir

  5. Frank Fester schreibt:

    Versicherung -> Rückversicherung -> Rentenversicherung

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.