Nazi-taz

In der grünfaschistischen Scheißtaz wird propagiert, daß ich ein rassistisches, xenophobes Schwein bin, weil ich zu meiner asiatischen Verlobten stehe, für die ich verdientermaßen kein Besuchsvisum bekomme.

Denn jetzt sind erstmal die Flüchtlinge dran!
Scheinheiraten mit Flüchtlingen zur Erschleichung des Bleiberechts sind gut,
meine Beziehung zu einer Ostasiatin dagegen gilt als „in Thailand ne Frau gekauft“.

Und das, wo es umgekehrt ist: SIE hat mich gekauft.
ICH bin bloß abgebrannt und deshalb zum Bleiben in diesem Land verdammt,
wo ich LANGWEILIGE Politikervisagen und taz-Nazigeschwätz ertragen muß.
Meine Verlobte kann sich einen Ausländer leisten.
Die Rassistin! Statt daß sie einen Scheißtaz-Flüchtling scheinheiratet!

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter 3. Weltkrieg abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Nazi-taz

  1. hubert der freundliche schreibt:

    Lassen sie den Kaufvertrag doch mal rechtlich prüfen, vieleicht hat ihre Verlobte damit auch die deutsche Staatbürgerschaft eingekauft.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.