Ich hab’ da mal eine Rassenfrage

Ich hab’ da mal eine Rassenfrage!
Da ja angeblich Juden eine Rasse sind, Evangeliken oder Katholiken aber angeblich jeweils nicht, ist das ein wenig verwirrend.

Die schwarzen äthiopischen Juden und die unschwarzen restlichen Juden bilden also gemeinsam die jüdische Rasse?
Schön, daß damit endlich festgestellt ist, daß Hautfarben nichts mit Rassen zu tun haben.

Sag’ ich nämlich schon immer, aber mir glaubt ja kaum einer.
Ich sollte also meine Ansichten zum Glaubensdogma erklären, schon wird fleißig geglaubt.
Das glaub ich ganz fest!

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Marburger Religionsgespräche, Rassismus abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Ich hab’ da mal eine Rassenfrage

  1. Gegendemofreak schreibt:

    Interesting topic. Race is often used as „classifying“ a person in such an odd way. it always drives me crazy that EVERYONE speaks of Obama as BLACK. I say – if he is black, then he is white. If he is white then it is no big deal he is president. it is tiresome to hear always OMG our first black president. He’s white. XD
    if you can be half white and half black and then be called „black“, then you can be half white and half black and then be called „white“. Trying to be logical shows how illogical that really is to choose the one half and ignore the other. IMO to say Obama is black is like honoring the One Drop Rule, which is unpleasant. One drop of black ancestry and you are black. Hmm in that way it is as if One Drop makes a person „ruined“ or un-pure. Which is an ugly attitude. Why does One Drop of White not make you white? wash away all the Browns and make you clean and pure? Like bleach?
    Nooo. One drop of white is not enough to clean up the brown, but one drop of brown is enough to make you black. Obama has a white mother and was raised by that white woman and her family, far away from his African father, is Obama white? And yet – Obama has enough African facial features that he will get the racist treatment blacks can get often. Is he black?
    Or, are we all just assholes ? (yes)

    Gefällt mir

  2. Hessenhenker schreibt:

    If you want, it is your decision!
    Amerivans have the cicil right to be an asshole, if they want.
    Me not, LOL.

    Gefällt mir

  3. vitzli schreibt:

    der schlimme sarrazin schrieb (oder sagte) es ja schon (seitdem schnappatmen die linkengrünenroten), es gibt ein spezifisches jüdisches gen.

    schon vor ihm wies die jüdische zeitung „Jüdische Allgemeine“ darauf hin, man kann eine firma mit der auswertung des genmaterials beauftragen. diese firma warb in der genannten zeitung, die auch einen artikel darüber brachte. von einem katholischen gen habe ich noch nichts gehört. mag sein, weil es kein katholisches volk gibt, ein jüdisches jedoch schon. die hautfarbe spielt bei dem gen übrigens keine rolle.

    Gefällt mir

  4. vitzli schreibt:

    ich versteh´sowieso nicht, was der ganze rassenquatsch soll. es gibt nur eine sorte rassisten, und das sind welche, die sagen, daß eine rasse weniger (lebens-) wert als die andere ist.

    Gefällt mir

  5. Hessenhenker schreibt:

    Oder solche Grünen, die meinen bei tunesischen Genen gibt es für die Freundin leichter ein Besuchsvisum „Ein Anruf beim Westerwelle hat genügt“.

    Gefällt mir

  6. vitzli schreibt:

    die schimmelgrünen sind ohnehin dafür bekannt, ganze menschengruppen aus gruppenbezogenem hass aus der zivilen gesellschaft auszugrenzen („Raus“!) , diese sogenannten natzis, während sie kinderschänder und menschenfresser in die mitte der gesellschaft hereinholen. da dürfen die tunesier natürlich nicht fehlen, die sind bekanntlich nirgendwo illegal (also höchstens überall in der welt ausser tunesien und wenn sie lust drauf haben in deutschland) . deine freundin hingegen ist wahrscheinlich dringend verdächtig, nicht ordentlich genug am abbau unseres landes mitzuarbeiten. so hat alles seine irrenhausordnung.

    Gefällt mir

  7. Hessenhenker schreibt:

    Nazis werden doch nicht ausgegrenzt. Das war doch Wolf Biermann!

    Gefällt mir

  8. Hessenhenker schreibt:

    Außerdem wurde Wolf Biermann ja 1990 wieder eingegrenzt.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.