Abwahlbetrug in Amöneburg!

Wie erst jetzt langsam ans Tageslicht kommt, ist der Banklehrling AA in irgendeiner Provinzbank gleich im ersten Lehrjahr wegen notorischem Mobbing im Keller in einen Aktenschrank eingemauert worden.

Wer aber trat dann als AA gegen Oliver Haupt zur Bürgermeisterwahl an?
Haben Außerirdische einen Zweit-AA geklont, um in Mardorf die Invasion vom Mars (ROTER Planet!)  zu starten? Daß anschließend die Rote Flut aus dem Ebsdorfergrund nach Amöneburg schwappte und den Pletti ins Amt spülte, spräche dafür.

Eine andere, nicht so UFO-gläubige Theorie besagt, Oliver Haupt habe einem Pantomimen aus Takkatukkaland das Sprechen beigebracht, und diesen mit einem auftätowierten AA-Gesicht gegen sich selbst zur Wahl antreten lassen. Um endlich nach dessen Wahlsieg den Tag mit vernünftigen Tätigkeiten verbringen zu können, denn als abgewählter Bürgermeister lebt er ja von der Pension wie Gott in Moldawien.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Amöneburg abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Abwahlbetrug in Amöneburg!

  1. Bergprediger schreibt:

    „einem Pantomimen aus Takkatukkaland das Sprechen beigebracht“

    Dafür hat es sich gelohnt, um 1 Uhr 50 noch mal den Computer anzuwerfen.

    Gefällt mir

  2. Örkel schreibt:

    Sowas ähnliches sagen wir doch die ganze Zeit!
    Irgendwer hat tief seine Hand sprich seinen Arm in dessen Hinterteil gesteckt und benutzt ihn als Handpuppe!
    Damit erklärt es sich auch warum er soviele Stimmen hört!
    Gelle Slotie, die Farben sind wieder so grell und Du möchtest gerne ein KÜRBISCHEISCH mit ganzer FRUCHT auf einer WAFFEL!
    Danach schluckst Du aber wieder brav Deine Pillis!
    LOL!!!

    Gefällt mir

  3. VULKAN-NO schreibt:

    Was habt ihr denn vor?
    Wollt ihr uns in Mardorf etwa diesen Pillen-Slotie aufdrücken?
    Wir wollen den nicht, den könnt ihr behalten!
    Niemand will den hier, seid ihr völlig irre?
    Diese Quatschkartoffel auf zwei Beinen mit den wirren Stimmen unter der Schädeldecke haben wir lange genug ertragen müssen! Jetzt können sich ruhig mal andere um ihn kümmern und genießen!
    Hessenhenker, warum nimmst Du ihn nicht auf und machst mit ihm eine WG auf?
    Schrottie beam ihn ins NICHTS! Chekov ans Waffenpult und feuer alle Faser und Photonentorbedos auf das Dingen ab und ziele genau!
    Herr hilf uns in dieser schweren Stunde, laß diesen Kelch an uns vorübergehen!
    Wir sind eine Slotiefreie Zone!
    Macht keinen Scheiß!!!
    WIR WOLLEN DIESES IRRE DINGEN NICHT!

    Gefällt mir

  4. Anders Arendt schreibt:

    Wieder mal eine interessante Verschwörungstheorie vom abgedrehten Hessenhexer. Ich frage mich nur, was das alles bewirken soll bzw. wovon er ablenken will. Der nun endgültig resignierte Hessenhexer scheint sich krampfhaft an seine wenigen „Erfolge“ zu klammern. Das waren noch Zeiten, wird er denken, als er noch Einfluss auf das Geschehen hatte. Damals, als er noch dafür gesorgt hat, dass Bürgermeister abgewählt werden. Weißt du was, Rainer? Blick doch endlich nach vorne und lass die Vergangenheit ruhen! Lass dich endlich in Rente schicken und gehe nach Asien, dort kannst auch du mit deiner kleinen Rente leben wie Haupt in Deutschland.

    Gefällt mir

  5. Rums schreibt:

    Sollte man sich nicht mal an das KJC-Mühlheim a.d.Ruhr wenden, damit jemand bestimmtes eine sinnvolle Beschäftigung erhält.
    Wie zum Beispiel einen Lehrgang „Wie bewerbe ich mich richtig!“ dauer ca. 3 Wochen und im Anschluß „Wie verhalte ich mich im Bewerbungsgespräch!“ ca.dauer 2 Wochen!
    Ich denke, dies sollte man dem Fallmanager einer bestimmten Person vorschlagen, damit diese Person nicht mehr soviel Zeit damit verbringt irgendeinen Scheiß hier im Netz zu verbreiten!
    Und er ist dann ausgelastet! Kursdauer pro Tag 8 Stunden!
    Wäre doch mal eine Maßnahme!

    Gefällt mir

  6. Anders Arendt schreibt:

    Bitteschön! Meldet mich ruhig! Aber glaubt mir: Die haben schon alles versucht, gegen mich kommen diese Bürokraten nicht an, an mir beißen die sich die Zähne aus. Diese Kurse sind alle völlig sinnlos, das hat auch der Hessenhexer immer wieder gesagt und seine Meinung ist in diesem Blog die herrschende Meinung. Alle Versuche, mich zu beschäftigen, damit ich nicht mehr gefährlich werden kann, sind zum Scheitern verurteilt. Wenn man mich gegen meinen Willen in irgendeinen Kurs oder in irgendein Arbeitsverhältnis steckt, richte ich dort noch mehr Schaden an. Ich kann also nur empfehlen: Lasst mich in Ruhe und betet, dass ich nicht zu viele Wahrheiten im Netz verbreite. Das ist doch euer Problem: Ich sage die Wahrheit! Was ich nicht verstehen kann: Warum hat der Hessenhexer, der auch viele für die Oberschicht unangenehme Wahrheiten verbreitet, gerade mit mir so ein großes Problem? Warum mobbt und verleumdet er mich? Vielleicht weil er sich an die Oberschicht nicht herantraut? Oder bezahlen die ihn längst dafür, dass Systemkritiker gnadenlos fertigmacht? Ist er so etwas wie ein Kronzeuge oder ein Agent Provocateur?

    Gefällt mir

    • Frank Fester schreibt:

      Anders, wem bist du denn bitte gefährlich? Was machst du denn? NICHTS. Du tust nichts, du bist NICHTS. Eine Nullnummer. Nicht mal lachen kann man über deine Beiträge…

      Gefällt mir

    • Frank Fester schreibt:

      Vorab: Wer hat mit Anders Arendt kein Problem?
      Der Hessenhenker im Besonderen hat vermutlich ein Problem mit IHM, denm Stalker, weil er nicht nur mutmaßlich sondern eben auch aktiv und fpr alle lesbar hier geschrieben hat, die Hessenliga geplättet zu haben. Ja, da war (und ist er noch?) stolz drauf, der Anders.
      Das ist mal mindestens ein Grund, mein lieber Anders.
      Anders, DU hast also die Zukunft dieses überaus genialen Künstlers zerstört…!

      Gefällt mir

  7. Anders Arendt schreibt:

    Was denn nun? Bin ich jetzt gefährlich oder nicht? Wenn ich nicht gefährlich wäre, hätte ich die Hessenliga nicht pletten können. Wenn ich die Hessenliga geplettet haben sollte, dann wäre das doch wohl ein eindeutiges Zeichen für meine Gefährlichkeit. Du hast schon mal besser argumentiert, Rainer!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.