Irrenhaus Deutschland: Tote soll Bushido verprügeln

Irrenhaus Deutschland: der Theaterchef von „Kunst gegen Bares“ in Köln forderte heute am 13.6. Bushidos Mutter auf, ihren Sohn  zu verprügeln.

Anlaß wird wohl sein, daß Bushido in irgendeinem neuen „Lied“ singt: “Ich schieß auf Claudia Roth, sie kriegt Löcher wie ein Golfplatz.”

Das wäre ein sympathischer Zug, schließlich liebt Claudia Roth die Konflikte, warum also nicht mal ein Konflikt auf dem Golfplatz.

Der Theaterfritze Gerd Buurmann, das Weichei, springt natürlich der grünen Heulsuse Roth sogleich zur Seite und schreibt heute an Bushidos Mutter: „Sollten Sie ihn jedoch nicht verprügelt haben, dann bitte, fangen Sie jetzt damit an!“

Offensichtlich hält sich Buurmann für Jesus und glaubt, Tote aufwecken zu können:
Bushidos Mutter ist am 6. April 2013 gestorben.
Wie soll sie ihren Sohn verprügeln können? Ist heute das Jüngste Gericht?

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter 3. Weltkrieg abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Irrenhaus Deutschland: Tote soll Bushido verprügeln

  1. Frank Fester schreibt:

    Buurmann denkt eben, solche Typen mit mutmaßlichem Migrationsvordergrund könne man nur mit der eigenen Mutter treffen. Üblich sollen da ja Sprüche sein wie „Ich ficke deine Mutter!“ sein (kürzlich auch von Ihnen, Hessenhenker, hier als Beitrag gepostet).
    Mir zeigt dies, dass Buurmann nicht negrophil ist, und Bushido somit richtig provoziert hat. Vielleicht fängt er sich jetzt eine Kugel ein, und Claudia Roth hält die Grabrede…

    Gefällt mir

    • Otto E. Umpfenwängler schreibt:

      Negrophil, geile Wortschöpfung! Sie sind wohl ein ganz besonderer Moorenkopf, wie? Ich glaube übrigens, dass es am jüngsten Tag zum ultimativen Duell zwischen Bushidos Mama und Rio Reiser kommen wird. Da bleibt dann kein Körperteil am anderen, frei nach dem Motto, macht kaputt was euch kaputt macht.

      Gefällt mir

      • hubert der freundliche schreibt:

        Wahrscheinlicher ist, daß es sich wieder um irgendeine Werbekampagne für einen Zombie-Film handelt, oder der „böse Junge“ muß seinen Marktwert hoch halten.

        Gefällt mir

  2. Frank Fester schreibt:

    Schwendter´s Erben (Sabine Leutheusser-Schnarrenberger) machen Anders Arendt das (Ab)Leben schwer: Eine Einweisung in die Psychiatrie wird künftig kaum noch möglich sein!

    Gefällt mir

    • hubert der freundliche schreibt:

      Ja, nun könnte es sein, daß Psychopharmaka genau wie Kopfschmerztabletten ohne Rezept käuflich werden. Ach, wie schön, da wird Deutschland doch auf einmal viel bunter, nicht war Herr Anders?
      Ich bin der Telefonmann,
      ich geh ans Telefon ran,
      ich bin der Psychopillenmann
      ich krieg dich ans Telefon ran.

      Gefällt mir

  3. Anders Arendt schreibt:

    Schreibt nicht wieder so einen undifferenzierten Blödsinn! Die Einweisung wird für diejenigen, die gerne mal Urlaub in einer psychiatrischen Klinik machen wollen, weiterhin möglich sein. Die Zwangseinweisung wird aber schwieriger und das ist nur gut so. Warum beschäftigt sich der Hessenhexer weiterhin nicht mit dem ungeheuerlichen Erlebnissen des Gustl Mollath? Mollath sitzt seit Jahren gegen seinen Willen in der (forensischen) Psychiatrie.

    Zur Freigabe von Psychopharmaka kann ich nur sagen: Alkohol darf doch auch jeder Blödmann ganz legal und für wenig Geld kaufen. Hoffentlich führt die Freigabe nicht dazu, dass sich arme Leute wie der Hessenhexer die Psychopharmaka dann auch nicht mehr leisten können. Was nicht verschreibungspflichtig ist, ist meist auch nicht verschreibungsfähig. Bei den Hautcremes, die der Hessenhexer benutzt, ist es ja auch so. Die muss er selbst bezahlen, kann es aber nicht. Depressionen könnten unter den armen Menschen deutlich zunehmen, die Suizidrate wieder steigen. Ist das am Ende politisch gewollt?

    Gefällt mir

    • Örkel schreibt:

      Na, und Du mein kleiner Slotie hättest gerne eine Kokosnusch-Suppe mit ganzen Nüsschen und ein paar bunten Pillen drin zum ordentlichen Durchpupsen, stimmts!
      Nich weinen oder hinwerfen und mit Händen und Füßen strampeln, Mami macht Dir gleich was! und schon sind die Farben bunter und greller und Du kannst wieder Dinge sehen, die sonst keiner sieht!
      LOL!!!

      Gefällt mir

      • VULKAN-NO schreibt:

        Es wäre jetzt aber auch gemein gewesen wenn Du ihm appetit auf Kartoffelsuppe gemacht hättest. Slotie sieht doch aus wie eine auf zwei Beinen laufende und sprechende, keimende Kartoffel!
        Seine Verwandten ißt man doch nicht!
        Ist doch schon blöd wenn man als ein Wurzelgemüse durchs Leben schreiten muß und die Intelligenz eben eines derartigen Dingens hat!
        Nähster Verwandschaftsgrad die Rübe!
        LOL!!!

        Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.