Marburg: brennt die Oberstadt ab?

Falls die Oberstadt Sonntag abbrennt: hoffentlich ist alles bei der AXA versichert.
Mir ist es egal, MEIN Haus ist ja bereits ausgebrannt und weg.
Ohne Häuser finden dann die Gäste des OB Vaupel endlich genug Parkplätze da oben,
wenn das nächste Marburger Leuchtfeuer an irgendeinen Sangesgreis verliehen wird.

Ab Samstagmittag werden in der Oberstadt alle Kanaldeckel zugeschweißt.
Fenster haben wegen möglicher Heckenschützen geschlossen zu bleiben.

SANYO DIGITAL CAMERA

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter 3. Weltkrieg, Café Hitlergeburtstag abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Marburg: brennt die Oberstadt ab?

  1. Frank Fester schreibt:

    Wenn die ALLE bei der AXA versichert sind, handelt es sich nicht mehr um „bedauerliche Einzelfälle“. Sicher sehen die ganz schnell Geld auf der Ladentheke, und wenn es die Merkel persönlich vorbeibringen muss. Einigen Hausbesitzern dürfte zudem ein brennender Laden lieber sein, als ein LEERER Laden. Obwohl: LEERE Versprechungen sind ja im WAHLKAMPF angesagt. Abgesagt ist nur Ihr 1997 abgebranntes Haus…

    Gefällt mir

  2. Frank Fester schreibt:

    Was man da sieht, haben ja nicht mal die Russen im 2. Weltkrieg gemacht!

    Gefällt mir

  3. Anders Arendt schreibt:

    Rainer bzw. Frank, was für einen Sinn macht deine derzeitige Kampagne gegen mich? Deinen Zielen, in den Landtag zu kommen und Geld abzukassieren stehen doch ganz andere Leute im Weg. Warum bin ich dir nicht endlich mal egal? Was soll ich deiner Meinung nach tun? Wenn ich mich irgendwo bewerbe, ist es verkehrt, weil ich im Erfolgsfalle Geld verdienen könnte. Wenn ich nichts machen will und wie du Transferempfänger werden will, ist es auch nicht richtig.

    Gefällt mir

  4. Anders Arendt schreibt:

    Selbst wenn du nicht der Frank bist, frage ich mich, was an mir bitteschön so interessant ist, dass ihr euch dauernd über mich unterhalten müsst. Ich bin nicht bei der AXA, nicht in der Politik und nicht mehr bei einer Bank. Im Moment kann ich dir weder schaden, noch nützen.

    Gefällt mir

  5. Anders Arendt schreibt:

    Was willst du denn? Geld kann ich dir keins zahlen, helfen lässt du dir von mir auch nicht. Meinst du, es bringt dir irgendwelche Vorteile, gegen mich zu hetzen?

    Gefällt mir

  6. Anders Arendt schreibt:

    Dann ist ja nun hoffentlich alles in Ordnung. Ich werde nichts mehr über dich, die Hessenliga, deine Freundin und eventuelle weitere Pseudonyme schreiben. Darf ich denn noch über Stefan Heck herziehen oder darf das nur Herr Behlen in der OP? Wie soll bzw. darf ich mich über Pletti äußern? Darf ich negativ über Bundes- und Landespolitiker schreiben?

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.