Greisenalter

Seit ich gemerkt habe, daß mir die Pädophilen nicht mehr auf den Arsch gucken, fühle ich mich langsam alt.

Aber mir geht es nicht alleine so, dieser Mann da vom Berg, der mein ausgebranntes Haus „LANGWEILIG“ findet, und der gerne Landrat werden will, weil ihm auf seine älter werdenden Tage das Bürgermeisterdasein so armseelig und langweilig geworden ist, braucht auf seinen SPD-Werbeseiten ständig neue Kandidatenfotos, weil er im harten, aufreibenden Wahlkampf zusehends alt aussieht.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Amöneburg, Café Hitlergeburtstag, Im Sattel sterben, Ja ist denn schon wieder Kackfratzentag, Katastrophen, Künstler nimmt sich den Strick abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Greisenalter

  1. carchili schreibt:

    Du musst immer alles so dramatisieren.

    Gefällt mir

  2. VULKAN-NO schreibt:

    Na, wer hätte denn wirklich was anderes von Michi Pletti, dem Bergvogt, nun erwartet?
    Außer dumme und hohle Sprüche klopfen und blöd Lächeln ist doch bei dem nicht drin!
    Na gut, ein Verlegenheitshüsterchen wenn man ihm bei einer Lüge oder ähnlichen ertappt hat und er kann dann auch die Gesichtsfarbe ändern.
    Sonst ist der hohl wie ein Vulkanschlot und voller heißer Luft!
    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

    Gefällt mir

    • Otto E. Umpfenwängler schreibt:

      Sagen Sie mal: ist bei Ihnen noch alles in Ordnung, einen seriösen und mit bestem Leumund versehenen amtierenden Bürgermeister und Landratskandidaten derart zu beleidigen?

      Gefällt mir

      • VULKAN-NO schreibt:

        Beleidigt ist nur der, der sich beleidigt fühlt!
        Außerdem habe ich nur ausgesprochen was viele aus der Gemeinde denken!
        Und ich habe nichts geschrieben was nicht zu belegen wäre!

        Gefällt mir

  3. Rums schreibt:

    Was bitte schön kann man denn bei dem Bergöhi überhaupt Wahlkampf nennen?
    Das ist Wahlkrampf!
    Er ist es auch nicht, der die alten Leutchen mit vom Berg ins Tal mitnimmt , damit diese dort ihre Sachen erledigen können.
    Das machen „normale“ Mitbürger!
    Also wo arbeitet dieser Mensch so arg, dass er zusehends altert?
    Der meint wirklich Gott und die Welt verarschen zu können und keiner merkt es.
    Wie hier schon angemerkt wurde, dieser Kerl ist voll mit heißer Luft, sonst aber auch nichts!
    Wenn er in seinen Amtszimmer sitzt denkt er sich doch nur blödes Zeug aus aber grundsätzliche
    praktische Dinge bringt der nicht zu stande. Zum Beispiel sind die Schlaglöcher in Mardorf immernoch vorhanden usw. Also womit vertreibt sich dieser Mensch tagsüber die Zeit?
    Was arbeitet er, dass er so altert?

    Gefällt mir

    • Otto E. Umpfenwängler schreibt:

      Jedenfalls wird der Fliegen-Pfarrer nach dem 08.09. sehr alt aussehen!

      Gefällt mir

      • Anders Arendt schreibt:

        „Fliege“, dieser Schowmaster, war doch auch Pfarrer. Gibts den eigentlich noch? Oder ist das der Landratskandidat?

        Gefällt mir

  4. Anders Arendt schreibt:

    Nie im Leben werdet ihr es packen, Pletti den Wahlsieg zu nehmen.

    Gefällt mir

  5. Anders Arendt schreibt:

    Pletti ist bereits Landrat! Und: Wir (die Amöneburger Ureinwohner) sind Landrat, genauso wie wir (die deutschen Katholiken) Papst waren. Wir wollen auch mal stolz sein können auf uns und unseren Helden bzw. unseren St. Michael. Wir haben doch sonst nichts, worauf wir stolz sein können. Lass und das doch bitte, lieber Hessenhexer! Und tue es für den Frank Fester, damit sein Posten als Bürgermeister von Amöneburg frei wird! Und tue es bitte auch für mich, ich will wenigstens sagen können, dass mein Nachfolger Landrat ist, wenn ich es schon zu nichts mehr bringen werde, als zu einem einfachen Gott in Frankreich in Deutschland. Bald ist das Geld all, dann kann ich endlich (Peter-)Hartz-4 beantragen. Die (vom längst vergessenen Florian Gerster) so genannte Agentur für Arbeit kann mich nämlich auch nicht vermitteln, weil ich so inkompetent bin.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.