In einer Demokratie sind alle Brände gleich

Zum Glück für Michael Richter-Plettenberg (SPD, will als Landrat „noch ein bißchen mehr bewegen“) ist Schloß Bellevue nicht abgebrannt, es ist nur ein Brief explodiert.
Sonst hätte er den Brand möglicherweise – alle Brände sind gleich denn wir leben ja in einer Demokratie – als LANGWEILIG bezeichnen müssen, wie das so seine Art ist.

Als weltbekannter Imageberater und „hessischer Werbe-Exberdde“ schenke ich dem nicht abgebrannten Bundespräsidenten folgende auch künstlerisch sehr wertvolle Idee:
ab sofort jeden Freitag vor dem Bundespräsidialamt öffentliche Sprengung der Briefe.
Die Übertragungsrechte werden meistbietend versteigert, wie beim Fußball.

SO wird Politik auch wieder für die Ballerspiel-Generation interessant.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter 3. Weltkrieg, Imageberatung, Werbeideen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu In einer Demokratie sind alle Brände gleich

  1. hubert der freundliche schreibt:

    Ja, man könnte meinen, der Pletti betet immer vor dem zu Bett gehen: Heiliger St.Florian, verschon mein Haus, zünd Andre an.

    Gefällt mir

  2. zweitesselbst schreibt:

    Ah, das ist aber glaubsch auch Blödsinn. Also von wegen : In einer Demokratie sind alle Brände gleich. Da wird doch demokratisch abgestimmt. Oder die Bild.Zeitung lässt darüber abstimmen.

    Eija, erholsames Wochenende. lg claus

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.