Ich gehe ins Kloster

Ich fühle mich auf einmal so müde (die verschissene Zeitumstellung macht mich fertig),
und die Wurstblätter melden unisono die Gefahr des frühen Herztodes wegen der Zeitumstellung von Winter- auf Sommerzeit. Diese Todesfälle sind Indizien dafür, daß die Krankenkassen bei der ansonsten völlig geisteskranken Umstellung ihre Finger im Spiel hatten, die wollen halt sparen. Wer tot ist, kostet nix.

Wenn schon Zeitumstellung, wäre ich ja dafür, die Zeit in eine vernünftige Zukunft umzustellen.
Stattdessen will uns die Politik die Uhren ins Mittelalter zurückdrehen.
Mehr beten, weniger Demokratie: so stellen sich das Republikflucht-Künast, Flugverbots-Gabriel und Kontenkürzungs-Schäuble vor.
Wie ein Iran ohne Ayatollah, aber mit Gauck als Vorbeter.
Noch sind das Fernsehen und die Klamotten in Farbe.
Nächstes Jahr wird alles umgestellt auf Schwarzweiss.

Um dem allem zuvor zu kommen, gehe ich jetzt ins Kloster.

 

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Im Sattel sterben abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

42 Antworten zu Ich gehe ins Kloster

  1. Frank Fester schreibt:

    Der Hessenhenker geht fremd??
    Krass, als Pastor der Kirche der Ungläubigen Hunde wollen Sie also ins Kloster gehen?

    Gefällt mir

  2. Frank Fester schreibt:

    Alles wird auf schwarzweiss umgestellt? Und was ist dann noch schwarzbraun?? Nehmen Sie den Menschen nicht alles weg…

    Gefällt mir

  3. Burger schreibt:

    Dann ist also die Drohung mit der Mahnwache gegen Antisemiten hinfällig?
    Sie hatten doch nur Angst, es kommt keiner.

    Gefällt mir

  4. Roßdorf lebt schreibt:

    Konten – Kürzungs – Schäuble! Hahahaha!

    Gefällt mir

  5. Anders Arendt schreibt:

    Hessenhexer, deine Beiträge werden langweilig! Sieh zu, dass du die Hessenliga voranbringst. Wenn du in der ersten Talkshow gewesen bist, sammeln sich die Unterschriften viel leichter. Im Moment weiß doch noch niemand, was die Hessenliga ist.

    Gefällt mir

    • Mardorfer schreibt:

      Ach der Anders!
      Wo bleibt denn der Umpf?

      Gefällt mir

    • Roßdorf lebt schreibt:

      Herr Dr. Arendt, der Herr Henker übt noch!
      Gestern habe ich in Marburg gleich 2 gesehen, die ich aus Roßdorf kenne.
      Die Rita, und den früheren Wiegand, heutigen Henker.
      Das war geil!
      Die Rita ist zitternd aus dem Markt, die konnte nicht mal das Geld hinzählen, so hat die gebebt. Hoffentlich hat sie die Nacht überlebt!

      Gefällt mir

      • Mardorfer schreibt:

        Der Henker sieht also zum Fürchten aus.
        Jetzt wissen wir es.
        Oder machen Sie einen Aprilscherz?

        Gefällt mir

      • Aufs Maul? schreibt:

        Wer ist denn Rita?
        Süßmuth?

        Gefällt mir

      • Aufs Maul? schreibt:

        Oder die Rita aus Marzahn?

        Gefällt mir

      • Hessenhexer schreibt:

        Ich weiß gar nicht, was da das Problem war.
        Bloß weil ich gefragt hab, ob bei größerem Platzbedarf das ehemalige Weiße Rößl genutzt werden kann, sowas halt was für das Café Hitlergeburtstag oben auf dem Berg zu groß wäre.
        Der Name des Cafés hat sie irgendwie erschreckt.
        Sag ich, ja, mache ich halt auf unter dem Namen des Tages, an dem mir 1997 das Haus angezündet worden ist.
        Sie: das machen Sie nicht! Sie wollen doch Frieden haben!
        Ich: wozu brauch ich Frieden, MEIN Haus IST ja schon angezündet worden.
        LOL
        Sie zur Kassierin: ich kann nicht, ich bin jetzt so aufgeregt.
        Die Leute halten nix mehr aus nervlich heutzutage.
        Da frage ich mich, wie haben die früher eigentlich den 2. Weltkrieg überstanden?

        Gefällt mir

        • Hessenhexer schreibt:

          Ich habe für sowas ja keine Zeit, aber bloß um zu verhindern, daß der Landrats-Wahlkampf für den armen Pletti LANGWEILIG wird, hätte ich schon Lust da teilzunehmen.
          Dann könnte ich bei der Podiumsdiskussion fragen, falls die OP eine macht, wieso der SPD-Unsozialdemokrat es LANGWEILIG findet, wenn den Leuten zum Hitlergeburtstag das Haus angezündet wird.

          Gefällt mir

      • Geländekutsche schreibt:

        Arme Rita. Die hat genug (mit sich selbst) zu tun..
        Da hat HH gerade noch gefehlt.

        Gefällt mir

        • Hessenhexer schreibt:

          Wieso sagt die auch zu mir „Sie wollen doch Frieden, das machen Sie nicht“.
          Hätte sie das lieber mal zum Brandstifter gesagt vorher, oder zum Unsozialdemokraten Michael Richter-Plettenberg, bevor der mich provozieren mußte mit der skandalösen Aussage, zum Hitlergeburtstag ausgebrannte Existenzen seien LANGWEILIG.

          Wieso sollte ich Frieden wollen?
          ICH bin ja schon abgebrannt.
          Jetzt will ich Blut sehen.

          Gefällt mir

  6. Frank Fester schreibt:

    Im Kloster ist es sicher nicht LANGWEILIG. Der Umzug würde auch garnichts kosten. Also doch kein A P R I L S C H E R Z?

    Gefällt mir

  7. Anders Arendt schreibt:

    Ich finde, du solltest bei allen Wahlen antreten, die am 22.9. stattfinden und zwei Wochen vorher bei der Landratswahl ebenfalls. So kannst du richtig Werbung für die HL machen. Wenn bekannt wird, dass du am 22.9. an insgesamt 100 Bürgermeisterwahlen teilnimmst und bei der Bundestagswahl auch noch mit der „Bundesliga“, dann wird die HL ein Riesenerfolg und du kommst zu Jauch, Illner, Maischberger, Christiansen, Plasberg und wie sie alle heißen. Vielleicht gibts dann sogar ne weitere Ausgabe von „Helge hat Zeit“? Vor allem kommst du dann in den hessischen Landtag.

    Gefällt mir

  8. Anders Arendt schreibt:

    Ich dachte, wenn ich Hessenliga als HL abkürze, muss mein Beitrag nicht moderiert werden, das nervt mich immer etwas. HL-Markt ist heute REWE, oder? Schau mal am Wilhelmsplatz nach, wohnst da doch in der Nähe.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.