Friedensplan für deutsche U-Bahnhöfe und Straßen

Im Nahen Osten sind Mütter stolz darauf, wenn ihre Kinder mit Minengürtel bepackt in den Schulbus steigen und dann sehr viele andere Kinder in Fetzen sprengen.
Warum können wir in Westeuropa das nicht? Also, selbstbestimmt den Zeitpunkt des eigenen Ablebens gestalten?

Da das deutsche Waffenrecht Opfer hilflos gegenüber im Dutzend oder im Hundert auftretenden gerne auf den Kopf springenden Angreifern macht, bin ich für eine gesetzliche Selbstverminungserlaubnis.
Mit dem letzten Funken Hirnaktivität, bevor das Gehirn platzt, kann über eine Vernetzung zwischen Hirn und Minengürtel die Zündung durch das sterbende Opfer erfolgen.

Dann würde das in der Kriminalstatistik als Selbstmord gelten, und die Politiker könnten weiterhin ganz beruhigt bleiben.
Dagegen kann keiner etwas haben!
Das dient doch zur Deaskalation.
Wer mit in die Luft fliegt, nun ja, Kollateralschäden, und galt nicht jahrzehntelang bei fortschrittlichen gesellschaftlichen Kräften der verminte antifaschistische Schutzwall, von üblen Revanchisten gerne „Zonengrenze“ oder „Mauer“ genannt, als völlig legitim?
Damals galt: wer auf die Mine tritt, ist irgendwo selbst schuld.

Auch für die Täter, die im Normalfall das Tottreten anderer Menschen unbeschadet überstehen, hat die Selbstvernichtung ihres Opfers Vorteile. Zum Beispiel werden sie nicht unnötig kriminalisiert, und für sie genehmigt jeder Oberbürgermeister sogar einen Trauermarsch.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter 3. Weltkrieg, Im Sattel sterben abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Friedensplan für deutsche U-Bahnhöfe und Straßen

  1. hubert der freundliche schreibt:

    Dafür würde ich das T-Shirt mit: Bitte kommen sie doch näher, ich führe sie zu den sieben Jungfrauen. – bedrucken.

    Gefällt mir

  2. vitzli schreibt:

    eine sehr schöne idee mit dem teeshirt…. aber waren das nicht viel mehr weiber? ich meine das muss sich doch für diese geisteskranken gehirngewaschenen bürzelheber lohnen, wenn die ihre eingeweide über die landschaft verteilen …!

    ach … wie bin ich denn wieder drauf ….? lol

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Sind solche Kommentare etwa der Dank für meine Bemühungen um Deeskalation?
      Ich mühe mich hier ab, um mir den Friedensnobelpreis oder wenigstens das Marburger Leuchtfeuer für sozialen Scheiß zu verdienen, und dann sowas!

      Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Übrigens werde ich bei Gelegenheit (nicht drängeln, ich nehme natürlich den günstigsten Zeitpunkt) einige ehrenwerte (denn ehrenwert, das sind sie alle) Ur-Marburger in große Verlegenheit bringen: indem ich auf die eine oder andere moslemische Gemeinde zugehe. Dagegen kann ja kein Politiker etwas einzuwenden haben.

      Außerdem stelle ich fest, daß Akif Pirincci nicht allein ist, da gibt es noch einige die wie er denken und denselben Hintergrund haben wie er.
      Das kann also alles noch sehr interessant werden.
      Und dann erst die vielen deutschen Politiker deutscher Abstammung, die als Trittbrettfahrer auf der sich entladenden und tolerierten Gewalt die Uhren in Europa zurückdrehen wollen!
      Ich sehe das durchaus so, daß wir schon einen beginnenden Bürgerkrieg haben, aber die Fronten gehen quer durch Abstammungen und Religionen hindurch.
      Und es kann so kommen, daß nach revolutionären Umwälzungen Europa im unduldsamen Mittelalter gelandet ist wie zur Zeit der Iran, und dafür jetzige unfreie Gesellschaften in Vorderasien freier sind als wir es je waren.

      Gefällt mir

      • vitzli schreibt:

        „die Fronten gehen quer durch Abstammungen und Religionen hindurch.“

        daran besteht kein zweifel. die rotgrünen volksverräter werden seit´an seit´mit ihren muslimischen brüdern gegen die freiheitlich denkende rest-bevölkerung kämpfen. und menschen, egal woher, die integriert sind, werden mit uns für die freiheit kämpfen. (allerdings hätten wir diese probleme überhaupt nicht, hätte man die orientalen mit ihrer faschistoiden religion außen vor gelassen und statt dessen lieber italiener und spanier geholt.)

        europa wird wieder einmal verwüstet werden. nie wieder, lol.

        Gefällt mir

        • Frank Fester schreibt:

          Die Freiheit hat keine Lobby, kein Geld, und damit auch keine Waffen. Es ist vorbei vitzli. Egal wer, ob naiv oder nationalistisch, alle glauben, vom sich mehr und mehr etablierenden Kontrollstaat, zu profitiern.

          G A M E O V E R

          N E W W O R L D O R D E R

          Gefällt mir

  3. Frank Fester schreibt:

    Jedem Friedensplan geht doch eine Kiregserklärung voraus. Was war die in Ihrem Fall, Hessenhenker?

    Gefällt mir

  4. Frank Fester schreibt:

    Im Marburger Kreistag werden die Zombies losgelassen, wie man bei der Lokalzeitung in einschlägigen Diskussionsforen nachlesen kann…

    Gefällt mir

  5. Hessenhenker schreibt:

    Die Landung der Außerirdischen steht kurz bevor.
    Zieht euch schon mal warm an!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.