Wenn DAS die Merkel wüßte

Denn die weiß ja sicher von nix.
Daß in den letzten 10 Jahren die Realeinkommen in Norwegen um 25 % gestiegen sind,
während im gleichen Zeitraum die Realeinkommen in Deutschland um 4,5 % gesunken sind, das hat ihr bestimmt wieder keiner gesagt.
Deswegen gibt es keine Rettungsschirme für unsere Bürger, sondern nur Rettungsschirme für Spekulanten und Banken.
Die tun so, als seien sie Deutschland, weshalb uns nun die Menschen in Zypern, Griechenland und Spanien wegen Schäuble und Steinbrück und Merkel hassen.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter 3. Weltkrieg, Imageberatung, Katastrophen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Wenn DAS die Merkel wüßte

  1. kleinerhutzelzwerg schreibt:

    Wahrscheinlich preist SIE die Realeinkommen der „Spekulanten und Banken“ in den Prozentsatz sogar mit ein, bevor da ’ne Zahl veröffentlicht wird…

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Jetzt sind „wir“ wieder die häßlichen Deutschen, weil ja „Deutschland“ vom Elend der anderen im Euroraum profitiert.
      Deutschland geht es gut!
      Mir nicht, offensichtlich bin ich nicht Deutschland.

      Gefällt mir

  2. vitzli schreibt:

    wir retten ja demnächst auch wieder 5000 – 8000 syrische rettungsasyl-migranten, die dann ihr von unseren steuern finanziertes Hartz4 zu aldi tragen und auch diese millionäre, quatsch, multimilliardäre und lebensmitteloligarchen irgendwie retten.

    am ende sind alle froh und glücklich, die syrer, aldi … hab´ ich noch jemanden vergessen …? ja, lidl vermutlich … und time´s brux und seine freunde.

    Gefällt mir

  3. Örkel schreibt:

    Wem es interessiert!!!
    TRULLA geht es besser und ist aus dem Krankenhaus raus!
    Nachdem sie von einigen zukünftigen „Neudeutschen“ auf sehr drastische Weise gezeigt bekam, dass ihr/sein Lebensstil sich hier in unseren Land nicht gehört und man es Ihr/ihm das Ganze physisch sehr nahe brachte!
    Ein hoch wieder mal auf unsere zukünftigen Architekten, Ingenieure usw. mit moslemischen Integrationshintergrund!
    Er/Sie muß demnächst für 4 Wochen zur REHA und wird voraussichtlich danach wieder in den Dienst zurückkehren aber wie es aussieht nicht mehr in einen öffentlichen Bereich wegen gewisser Phobien nach dem Vorfall und da man ihn/sie nicht unbedingt mit diversen Personen konfrontieren will!
    Übrigens bekam Trulla von einer moslemischen Gemeinde einen Presentkorb mit viel Obst und den Spruch als Entschuldigung überreicht: „Es wäre nur jugendlicher Übermut gewesen und doch nicht so ernst gemeint!“
    Zur Erklärung Trulla wurden außer einiger Hämmathome, eine ausgerenkte Schulter zugefügt, so wie eine geprellte Niere, eine angerissene Milz und eine leichte Leberblutung! Scheinbar ist das alles nicht schlimm!
    Und obwohl die Ärzte in der Klink behaupten er/sie hätte nochmal Glück gehabt, sind das scheinbar mal wieder nicht verifizierbare Behauptungen und nirgendwo erwähnenswert!
    Ich soll noch ihre/seine Fans schön Grüßen!!!
    Trulla hofft Ende Mai wieder den Dienst antreten zu können!

    Gefällt mir

    • Lesen bildet schreibt:

      Zum Thema „auf Menschen herumtreten“ hier ein Artikel des deutsch-türkischen Schriftstellers Akif Pirincci:
      http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/das_schlachten_hat_begonnen

      Gefällt mir

    • vitzli schreibt:

      trulla ist für mich ein (weiteres) bürgerkriegsopfer. möge er/sie vollständig genesen! das trauma wird bleiben, fürchte ich. und eine migrantenphobie.

      und die medien vertuschen wie immer. eine große schande für die journalistenzunft, die diesen namen schon lange nicht mehr verdient.

      Gefällt mir

    • hubert der freundliche schreibt:

      Na wie sich das beschriebene totmachen des Daniel S. von Akif Pirincci auch hier wieder in Marburg wiederholt, von dem moslemschen Glauben rudimentär gesteuerte Türken (von wegen jugendlicher Übermut), scheue deutsche Medien, geisteskranke, aber um Furcht ihrer gesellschaftlichen Anerkennung, Grüne Polit’kis und ein moralisch verkommener SPD-OB.

      Gefällt mir

      • Örkel schreibt:

        Ich bin rein zufällig ein Arbeitskollege von Trulla und weiß von seinem Lebensgefährten, dass er von 5 Jugendlichen Moslems mit migrationshintergrund angegriffen wurde, die wohl nicht aus der Türkei stammten, sondern aus einem Land, das einen Zedernbaum in der Fahne hat und da waren wohl noch ein paar „nette“ Kerlchen aus Gaza dabei!
        Man hat wohl auch schon den ein oder anderen erwischt!
        Aber man behandelt sie wohl wie Kinder, die nichts böses wollten!
        Ich frage mich nur was pressemäßig, politisch und polizeiorganisch los gewesen wäre wenn
        einige andere „Trullas“ unserer Trulla zur Seite gesprungen wären an diesen Abend und hätten diese 5 „harmlosen“ Jungs krankenhausreif platt gemacht?
        Wäre das dann auch eine Aktion gewesen über die man geschwiegen hätte und behauptet hätte all das sei nicht verifizierbar?!
        Jedenfalls ist das Ganze für mich eine ehrlose Tat von scheinbar doch so „ehrvollen“ Menschen aus einer ehrwürdigen Gesellschaftsform, die für mich mit derartigen Aktionen immer mehr an Würde und Ehre durch ihren Glauben verlieren!
        Irgendwann brauchen sich bestimmte Leute nicht wundern wenn es reicht und man sich knallhart wehrt!

        Gefällt mir

        • hubert der freundliche schreibt:

          Es könnte darin durchaus Absicht bestehen einen Dauerzwist zwischen Migranten und den Einheimischen zu entfachen, damit dann die Migranten heulend und wehklagend zum Kadi laufen können um so unseren liberalen Staat denunzieren.

          Gefällt mir

  4. Otto E. Umpfenwaengler schreibt:

    So: jetzt mache ich Anders Arendt doch wieder zum Bürgermeister! In Grebenhain, einer knapp 5000-Einwohner zählenden Gemeinde im Vogelsberg, soll am 16.Juni der Bürgermeister gewählt werden. Bislang hat sich dort niemand gemeldet und es sieht auch danach aus, als könnte es so bleiben. Wenn der gottgleiche Anders noch ein paar Tage wartet und pünktlich vor Ablauf der 66-Tage-Frist seine Bewerbung nebst obligater Unterschriftenzahl abgibt, dann stehen die Zeichen gut, dass er als dann einziger Kandidat wieder einen BGM-Thron besteigt!

    Gefällt mir

  5. Otto E. Umpfenwaengler schreibt:

    Sorry, war schlecht informiert: Gibt wohl doch schon 3 Kandidaten, die ins Rennen gehen wollen!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.