Marian Zachow und Martin Luther

»Die größte Ehre, die das Weib hat, ist allzumal, dass die Männer durch sie geboren werden.« Martin Luther

Ob der Landratskandidat der CDU DAS auf seine Wahlplakate schreiben läßt? Mutmaßlich gilt ja der Spruch auch für die Männer der CDU.
Immerhin ist Luther ja nicht irgendwer, sondern soll mal irgendwas mit der evangelischen Kirche zu tun gehabt haben, sagt man. Als Pfarrer sollte man das nicht verleugnen.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Werbeideen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Marian Zachow und Martin Luther

  1. lazarus09 schreibt:

    Ihr werdet nicht glauben was der Maddin noch so gebabbelt hat ->

    Armut ist in der Stadt groß, aber die Faulheit viel größer.
    Zitat von Martin Luther

    un den kann sich Schwaz-Geld auf alle Fälle auf’s Wahlplakat schreiben . basst wie Aasch uff Aamer . Der Maddin war e Neoliberal Arschloch

    Wie man sieht hat die Realitätsverweigerung und Wahrnehmungsstörungen in Deutschland Tradition 😉

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Wie jetzt, Wahrnehmungsstörungen?
      Soll das etwa andeuten, die Merkel und der Gabriel und die Künast und der Brüderle seien überhaupt nicht real?
      Ich träume das alles nur?

      Gefällt mir

      • lazarus09 schreibt:

        Komplett kalt ..du musst jetzt escht tapfer sein, die sind leider real aber auch wie der Maddin in gerader Linie mit Blindheit geschlagen was die Sache mit Armut Lohnarbeit und faulheit angeht ;-)..jezt sollt‘ der Grosche ..odder

        Gefällt mir

  2. hubert der freundliche schreibt:

    Eins was Luther nicht verhindern konnte ist immer noch der Ablasshandel, wobei die Kirche diesen Deal jetzt den Regierungsparteien überlässt. Siehe Leiharbeit, Abgabe für die erneuerbaren Energien, Steuern usw. und das auch hier in Marburg, der Schrägaufzug zum Schloß gehört dazu.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.