Geräschdischkaiiiid

„Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“ Bundespräsident Joachim Gauck

Helmut Kohl* ist also nur wegen seiner schwarzen Haare totgetreten worden?
Die Opferfamilien (also die Familien der voreilig als Täter verleumdeten „Jugendlichen“) fordern Geräschdischkaiiiid.
Darum meldete auch bereits die Presse: Sensationelle Wende im Fall Helmut Kohl*. Der wegen eines Arbeitsurlaubs in die Faselei* ausgereiste Rolf Dingenskirchen* vermutlich unschuldig, da er die „Prügelei“ wie alle anderen Unbeteiligten abstreitet.

Ich kann froh sein, daß mein Schatz (schwarze Haare, dunkle Haut) nur zu ihrer eigenen Sicherheit nicht bei mir sein darf. Versteht Bundespräsident Gauck das unter seiner „Willkommenskultur“? Danke, Herr Präsident, Danke Danke Danke!

Fußnote: * Namen von der Redaktion geändert

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter 3. Weltkrieg, Imageberatung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Geräschdischkaiiiid

  1. Hessenhenker schreibt:

    Sorry, die Redaktion hat vergessen, den Namen des Bundespräsidenten zu ändern.

    Gefällt mir

  2. Birte Lehrerin schreibt:

    Einfach mal provozieren!
    Hör endlich auf!

    Gefällt mir

  3. Bergbauer schreibt:

    Was hatten Sie denn eigentlich heute nachmittag in der Frankfurter Straße mit der Rössl – Rita zu bereden?

    Gefällt mir

  4. hubert der freundliche schreibt:

    Was sie über Grechtigkeit wissen sollten, sich aber nie gtraut haben zu fragen: http://bilddung.files.wordpress.com/2012/12/gerechtigkeit-fc3bcr-das-volk.gif

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.