Unbefriedigte im Marburger Rathaus

Da schreit ein alter Mann unbefriedigt im Rathaus rum, und die Herren Amtskettenträger gucken ganz sexistisch zu.

Was will der, wieso ist der immer noch unbefriedigt?
Muß mein Haus wegen dem noch einmal angezündet werden, bis er endlich befriedigt ist? Obwohl – hab ja zur Zeit keins mehr.
(Auszug aus der Ermittlungsakte: sagte Frau X., sie könne sich vorstellen daß Prof. Schwendter es gewesen sei . . . Stalking . . . habe ihre Liebe nicht erwidert . . . blablablubb)
Feine Idee von diesem Professor, seine Anti-Psychiatriebewegung. Doch doch!
Ich bin übrigens auch immer noch unbefriedigt, aber bald können die ehrenwerten Herren Biedermänner auf einen Henkeritif ins selbstbefriedigende Café Hitlergeburtstag einkehren. Oder einen Teller braune Brandstiftersuppe! Für grüne Mandatsträger gibt es Hitlers Henkersmahlzeit, natürlich vegetarisch!

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Amöneburg, Café Hitlergeburtstag, Imageberatung abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Unbefriedigte im Marburger Rathaus

  1. Hessenhenker schreibt:

    Ich habe dieses wirklich göttliche Teil meinem Freund in Japan geschickt, der will es für einen kleinen ganz ganz kurrrrrzen Filmschnippsel als Hintergrundgeräusch zu meinem nachgestellten brennenden Haus verwenden.
    Er kann leider kein Deutsch und denkt jetzt wohl, das seien Naziparolen, was da vorgetragen wird.
    Macht aber keinen Unterschied, es geht ja nur um noch mehr „Noise“ , wenn die Dachplatten platzen und die brennenden Balken krachen.

    Gefällt mir

  2. vitzli schreibt:

    beeindruckend … trippeldoktor …. hoffentlich leidet er nicht an schavanismus 😦
    andererseits: in österreich bekam man den titel damals ja ganz ohne wissenschaftliche dissertation. und daher jedenfalls „in 68er-Kreisen sein Spitzname „Genosse Genosse Genosse““
    womit hat er wohl die welt bereichert?
    Wiki weiß es:
    „Von 1975 bis zur Emeritierung 2003 war er Professor für Subkultur-Forschung an der Universität Kassel.“
    …lol…
    WEG MIT DEN ATOMPHYSIKERN! HER MIT DEN SUBKULTURFORSCHERN!
    Den Typ könnte ich mir gut als undercover-forscher in der funktion des hausmeisters im cafe hitlergeburtstag vorstellen …

    Gefällt mir

  3. Hessenhenker schreibt:

    Devianzforscher!

    Gefällt mir

    • vitzli schreibt:

      ist der nicht selber betroffen?

      Gefällt mir

      • Hessenhenker schreibt:

        Nein, der ist NICHT betroffen, denn MEIN Haus wurde angezündet, nachdem ER die Voraussetzungen dafür verbessert hat (Anti-Psychiatrie-Bewegung).
        Folgerichtig hat ihm Marburgs SPD-Oberbürgermeister das „Marburger LEUCHTFEUER“ verliehen.

        Gefällt mir

      • vitzli schreibt:

        anti-psychiatrie-bewegung?

        ich persönlich hänge der anti-gehege-bewegung in raubtiertiergärten an. vielleicht sollte der trippelmann mal einen vortrag in frischer luft vor einem rudel hungriger löwen, pardon … vor den genossen löwen halten. ich erahne da wichtige gesellschaftliche synergieeffekte!

        Gefällt mir

  4. Frank Fester schreibt:

    Hessenhenker, befriedigen SIE IHN doch! Dann kommen Sie auch mal ins Fernsehen. Das könnte Ihrer Karriere durchaus zuträglich sein. In Zeiten der Emanzipation müssen sich auch Männer nach oben schlafen… und wer weis: Vielleicht entfacht das bei Ihnen ja diesmal das Feuer der LIEBE!

    Gefällt mir

  5. Frank Fester schreibt:

    Der Typ ist ja besser als Helge Schnieder!

    Gefällt mir

  6. hubert der freundliche schreibt:

    Hmm, bei dem unbefriedigten Geschrei, hat den alten Mann schon jemanden mal gefragt warum? Läuft er vieleicht die ganze Zeit mit eregiertem Penis durch die Gegend oder ist ihm diese Geschichte wiederfahren:http://www.janthor.com/cbcaption/ ?

    Gefällt mir

  7. Pingback: Schwanzbeschneidung der SPD | Hessenhenker – der Galgenhumor-Blog

  8. Frank Fester schreibt:

    Marburger Trommelfeuer… Immer wieder genial.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.