Tabledance mit Hitlerwein

Dreht Quentin Tarantino sein nächstes Shootout in Amöneburg?
Stellt Euch die folgende Szene im Café Hitlergeburtstag mit Amöneburger Hitlerwein und korrekter Schamhaarfrisur  vor:

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Café Hitlergeburtstag, Kunst abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Tabledance mit Hitlerwein

  1. hubert der freundliche schreibt:

    Klar und statt Quentin Tarantino, sitzt dort Rainer Brüderle auf dem Stuhl, dann wird der Film bestimmt ein Straßenfeger.

    Liken

  2. zweitesselbst schreibt:

    hehe, netter Beitrag zur Genese der aktuellen Sexismusdebatte. ^^

    Liken

  3. Saejerlaenner schreibt:

    Auf der Wanderung durch die Irrungen des weltweiten Netzes landet man natürlich auch irgendwann bei der untoten Königin und macht Bekanntschaft mit ihren Institutionen und Lautsprechern.

    Es sei an dieser Stelle eine Frage erlaubt: Nämlich die nach dem sogenannten „who is who“. Wie lange braucht es, bis man an seiner Schule oder Hochschule alle kennt? Und wie lange braucht es, bis man im Netz alle kennt? Und wie lange braucht es, um zu der Einsicht zu gelangen, daß alle die, die man „kennt“, nur ein Bruchteil dessen sind, was sich „Gesellschaft“ heißt?

    Ich meine, ich amüsiere mich hier manchmal ganz gut. Aber wer oder was zum Teufel ist Anders Arendt? Dito Pletti? Unwichtige Figuren, die im Strom der Abläufe der Dinge mal ganz kurz „Hier!“ geschrieen haben. Figuren, denen von der offensichtlich vorhandenen Masse der Einfaltspinsel vorübergehend das Recht eingeräumt wird, mal schnell Schaden anzurichten.

    Du bohrst dünne Bretter, Amigo. Das ist eine Tatsache. Ob es sich auszahlt, ist fraglich. Wahrscheinlich bist du „nur neidisch“ 😀

    Liken

    • Hessenhenker schreibt:

      Ich bohre nicht.
      Ich will nur spielen.

      Liken

    • Bergbauer schreibt:

      Anders Arendt ist Niemand.

      Liken

      • Anders Arendt schreibt:

        Genau! Der Bergbauer ist wenigstens Jemand!

        Liken

      • Anders Arendt schreibt:

        Und Pletti ist bald Landrat, dann MP und dann wahrscheinlich Kanzler. Er wird immerhin in die Geschichte der BRD eingehen. Selbstverständlich wird er -wie alle seine Vorgänger spätestens seit Helmut Kohl- dabei vor allem Schaden anrichten. So sind sie halt, die Herren Politiker. Wie Helge Schneider schon richtig erkannt hat: 1. Die Herren Politiker sind alle doof, 2. Die wollen nur unser Geld, 3. Bevor die was entscheiden, erst mal waschen! 4. Die sollen doch alle nach Hause gehen! Diese und andere Erkenntnisse hatte Schneider schon 1989, also bevor er mit Katzeklo weltberühmt wurde.

        Liken

        • hubert der freundliche schreibt:

          Sich schon mal die Frage gestellt, was wäre wenn? Was wäre wenn das Stimmvieh die Nase gestrichen voll hat von diesen selbstsüchtigen Egomanen und nur die Piraten wählen?

          Liken

Kommentare sind geschlossen.