Visum nach Deutschland für 15 Euro auch für mich?

Hier wird aus einem Interview mit der Grünen-Politikerin Nargess Eskandari-Grünberg zitiert:

“”Wie sind Sie rausgekommen?

Mit gefälschten Papieren. Das einzige Land, das ein Visum verkauft hat, für 20 000 Toman oder so was, war Deutschland. Damit und mit den gefälschten Papieren bin ich aus Iran geflohen.”

Das wären ja nicht mal 15 Euro für das Visum gewesen . . .
Ich will auch so ein Visum für meine Freundin. Zum gleichen Preis, versteht sich.
Westerwelle wird ja wohl keine diskriminierenden Unterschiede machen, sonst müßte ich ihn und sein Amt verfluchen. So ein verfluchtes Außenamt kann schlimm enden, siehe Ribbentrop.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter 3. Weltkrieg, Café Hitlergeburtstag abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Visum nach Deutschland für 15 Euro auch für mich?

  1. Frank Fester schreibt:

    Er/Sie will auch gerne nach „Europa“ (Deutschland)….

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/kevin-balot-gewinnt-transsexuellen-schoenheitswettbewerb-in-pattaya-a-865159.html

    Thailand muss eben was tun, um auf Westerwelles Präferenzliste zu kommen. Da könnte ja jeder kommen.

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Westerwelle versteht unter „Globalisierung“ mutmaßlich, daß man den Menschen in Asien unsere Bürokratie aufzwingt, ihnen ihr Land wegnimmt um darauf Biokraftstoff anzubauen, die Leute für nen Euro am Tag für globale Konzerne arbeiten läßt,
      aber doch nicht, daß mal einer von denen Europa besucht.

      Gefällt mir

  2. Frank Fester schreibt:

    Etwas teurer, ja: Aber unter Mithilfe des dt. Staates sollte doch auch ein Hessnhenker seine „Freundin“ nach Schland bekommen…

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bnd-agent-soll-asiaten-ueber-grenze-geschmuggelt-haben-a-865224.html

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Wie der SPIEGEL da schreibt, versuchte ein BND-Agent zwei „Asiaten“ nach Deutschland zu bringen.
      Asien ist groß, und beispielsweise Islamisten aus Kasachstan sind auch theoretisch Asiaten.

      Gefällt mir

      • Frank Fester schreibt:

        Haben Sie etwa was gegen Islamisten? Es soll ja auch gemäßigte Islamisten geben, die zum kulturellen Deutschland mehr beizutragen haben, als ungläubige Hunde, die -wie der Name schon sagt – eben an garnichts glauben….

        Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.