Ich will NICHT Landrat werden

Schon garnicht für die Piraten.
Das wäre auch völlig widersinnig, Piraten gehören an den Galgen und nicht auf’s Land.
Denn wie der Begriff schon nach einem kurzen prüfenden Blick zeigt:
„Landrat“ ist nur die Abkürzung für „Landratte“.
Damit bezeichnen die Seefahrer uns, die wir mit beiden Beinen auf festem Boden stehen.
So ein Pirat hat keinen festen Boden unter den Holzbeinen, nicht auf dem schwankenden Schiff, und erst recht nicht am Galgen, wo er sich im Abendlicht unauffällig im Wind wiegt.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Imageberatung, Werbeideen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Ich will NICHT Landrat werden

  1. Schlunz schreibt:

    Wie poetisch!

    „wo er sich im Abendlicht unauffällig im Wind wiegt“

    Der Dichter und der Henker.
    In einer Person.

    Gefällt mir

  2. vitzliputzli schreibt:

    die zur wahl anstehenden piraten erscheinen mir eher sowas wie süsswasserräuber zu sein …. klingt irgendwie nach weicheiern. wie hängt man eigentlich ein ei?

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Man bohrt ein Loch rein, saugt alles raus, klebt einen Bindfaden ins Loch, und das kann man dann an den Weihnachtsbaum hängen. Geht sogar in bunt!

      Gefällt mir

      • vitzliputzli schreibt:

        AI protestiert da nicht? vielleicht wegen der kulturellen sensibilität und weil sie an christlichen kultbäumen aufgehängt werden …. :-/

        Gefällt mir

  3. vitzliputzli schreibt:

    war das mit der landratte-abkürzung von dir? respekt 😀

    Gefällt mir

  4. Anders Arendt schreibt:

    Schon interessant, dass die OP wieder Kommentare von dir zulässt. Sobald sich jemand für öffentliche Ämter interessiert, kann die OP denjenigen nicht mehr verschweigen, so gerne Linne das tun würde.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.