Vulkanlotto in Amöneburg

Jemand von der Berliner NSL-Gruppe hat  mal gesagt (konnte man bei youtube hören),
die Kuppel des Bundestages sei in Wahrheit eine getarnte „Haunebu“. Das hat nichts mit Ministerpräsident Buh4 zu tun, klingt nur so ähnlich.
Vielleicht ist ja der Vulkankegel auch eine Haunebu? Ein Mutterschiff, und Bürgermeister Richter-Plettenberg ist der Papa?
Sobald genug Ventilatoren rund um den Berg rotieren, hebt der Berg ab?
In Indien soll ja mal ein ganzes Gebirge davongeflogen sein, erzählt eine alte Sage der Zigeuner. Seitdem ziehen sie heimatlos herum. Das müßten die Berger dann auch, denn in Mardorf will sie angeblich keiner.
Der Amöneburger Kegel könnte als Vulkan jederzeit auch ohne Ventilatoren wegfliegen.
Ist wie im Lotto.
Fliegt der Berg rechtzeitig davon, ist damit das Café Hitlergeburtstag auf dem Berg nicht mehr möglich. Mal sehen, wer schneller ist: der Berg, oder ich.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Amöneburg, Café Hitlergeburtstag, Werbeideen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

63 Antworten zu Vulkanlotto in Amöneburg

  1. Bergbauer schreibt:

    Sollen wir jetzt in Amöneburg beten, dass der Vulkan ausbricht?
    Dann doch lieber das Cafe Hitlerburtstag!

    Gefällt mir

  2. Anders Arendt schreibt:

    Alles dummes Zeug! Das Niveau dieses Blogs sinkt von Tag zu Tag, zumal inzwischen wie bei der OP vernünftige Leute wie z.B. mein Freund Frank gesperrt worden sind. Wenn du den Frank nicht entsperrst, mache ich bald auch nicht mehr mit. Ohne Frank wird man krank, wenn man hier weiterliest. Was für ein Vollidioten ist eigentlich „Nixdorf“? Sperr doch solche Leute endlich mal, die deinen Blog missbrauchen, um mich zu verleumden!

    Gefällt mir

    • Nixdorf schreibt:

      Belege bitte!
      Worin soll die angebliche Verleumdung bestehen?
      Ich habe ja erst 4 Beiträge geschrieben, da kann das sicher leicht verifiziert werden?

      Gefällt mir

      • Anders Arendt schreibt:

        Du bist doch einer von denen, der mich permanent verleumdet, Nixdorf ist doch nur dein neues Pseudonym. Ihr seid alle so was von missgünstig, obwohl ich euch gar nichts getan habe. Na gut, ich habe immer mal Verbesserungsvorschläge gemacht, damit es in Deutschland endlich wieder vernünftig läuft, aber das hört ja keiner von euch sattgefressenen Vorteilsnehmern gerne. Wie die alten Römer werdet ihr an eurer Dekadenz kaputtgehen, weil ihr auf mich nicht hört. Aber ist mir jetzt auch egal, vielleicht kann ich davon sogar noch profitieren, indem ich ein Buch schreibe. Als Titel habe ich mir gedacht: „Deutschland schafft sich ab“, wie findet ihr den?

        Gefällt mir

        • Nixdorf schreibt:

          5 Beiträge. Inclusiv diesem.
          Wo in diesen 5 Beiträgen steht eine Verleumdung?

          Gefällt mir

          • Anders Arendt schreibt:

            ist doch egal, ich fühle mich verleumdet, nur das zählt. Nehmt endlich mehr Rücksicht auf mich!

            Gefällt mir

            • Hessenhenker schreibt:

              ICH jedenfalls nehme Rücksicht, ich habe doch extra den Frank Fester gesperrt.
              Das wolltest Du doch immer!

              Gefällt mir

            • Nixdorf schreibt:

              Also können Sie nichts belegen, was Sie behaupten.
              Sie verleumden mich, indem Sie fälschlich behaupten, ich würde Sie verleumden.

              Gefällt mir

            • Anders Arendt schreibt:

              Nixdorf, jetzt ist mal gut, hast Sendepause! Klar, mein lieber HH, auch ich habe irgendwann mal gefordert, Fester und andere Leute, die mich angreifen, zu sperren. Fester hat sich seitdem aber gebessert, während andere noch schlimmer geworden sind. Jetzt fordere ich, den Frank Fester wieder zu entsperren.

              Gefällt mir

    • Geländekutsche schreibt:

      Nicht immer so viel schimpfen. Das ist schlecht für die Nerven.
      Bereiten Sie sich doch schon mal für den nächsten Bürgermeisterwahlkampf in Amöneburg vor. Wenn R.-P. nächstes Jahr Landrat wird gibt es wieder eine Wahl in der Bergstadt.

      Gefällt mir

      • Hessenhenker schreibt:

        Nachdem ich mich in Amöneburg ja bald mit Hitlerwein beliebt mache,
        sollte ich dann vielleicht gegen Anders Arendt antreten.
        Ich wette, ich bekäme in der Kernstadt doppelt so viele Stimmen wie beim letzten Mal.

        Gefällt mir

        • Geländekutsche schreibt:

          Das wäre cool. Damals sind sie ja nicht gegeneinander angetreten. Aber erst mal muss R.-P. überhaupt Landrat werden.

          Gefällt mir

          • Anders Arendt schreibt:

            Dafür müsste ihn die SPD nominieren. Dass der SPD-Kandidat Landrat wird, halte ich für so gut wie sicher, denn die CDU zeigt mit den möglichen Kandidaten (Leute aus der 3. und 4. Reihe), dass sie kein Interesse mehr an dem Amt hat.

            Wie werden Schulz und Pletti bei den Mitgliedern gesehen? Schulz galt immer als arrogant und hatte daher nicht genügend Unterstützung an der Basis, obwohl jeder wusste, dass er der beste ist. Pletti kann gar nichts, ist aber trotzdem arrogant. Vermutlich wird man ihn also nominieren, er ist ja auch der einzige würdige Nachfolger für den hohlen Fischbach.

            Sollte es in Amöneburg zu einer Neuwahl kommen, trete ich nur an, wenn mein Freund Frank Fester nicht antritt. Wir haben ein Abkommen.

            Gefällt mir

            • Hessenhenker schreibt:

              Sollte Frank Fester es wagen, anzutreten, haue ich ihm auf der Podiumsdiskussion zweimal in die vorlaute Freßleiste.
              Einmal mit einem schönen Gruß von meiner „grenzenlos dummen“ Freundin, und einmal für Samia, die in Freiheit leben wollte.

              Gefällt mir

            • Anders Arendt schreibt:

              Das würde Schlagzeilen im wahrsten Sinne des Wortes geben. Willst du denn auf jeden Fall in Amöneburg antreten?

              Gefällt mir

            • Hessenhenker schreibt:

              siehe meine Aussage hier:
              Hessenhenker schreibt:
              27. August 2012 um 16:59

              Gefällt mir

            • Anders Arendt schreibt:

              So wie es aussieht, kannst du aber nicht gegen mich antreten, da ich das Abkommen mit dem Frank habe und er sich für Amöneburg zuständig fühlt.

              Gefällt mir

            • Hessenhenker schreibt:

              Nachdem ich mich in Amöneburg ja bald mit Hitlerwein beliebt mache,
              sollte ich dann vielleicht gegen Frank Fester antreten.
              Ich wette, ich bekäme in der Kernstadt doppelt so viele Stimmen wie beim letzten Mal.

              Gefällt mir

            • Anders Arendt schreibt:

              zweimal Null gleich Null!

              Gefällt mir

            • Hessenhenker schreibt:

              In Amöneburg selbst hatte ich haargenau eine Stimme.
              ZWEI würde ich ja wohl bekommen.
              Falls ich Lust habe, Bergführer zu werden.

              Gefällt mir

            • Anders Arendt schreibt:

              Du gewinnst die Wahl aber nicht, Amöneburg hat der Pletti dem Frank schon versprochen.

              Gefällt mir

            • Hessenhenker schreibt:

              Ein Kandidat, der auf dem Podium zweimal eins in die dumme Fresse kriegt, wird in Amöneburg nicht gewählt.

              Gefällt mir

            • Anders Arendt schreibt:

              Dann sollte ich vielleicht doch kandidieren? Wenn du dem Fester zweimal in die Fresse haust, dürftet ihr euch damit beide disqualifizieren.

              Gefällt mir

            • Geländekutsche schreibt:

              Wieviele Milliarden Menschen auf diesem Globus wollen wohl in Freiheit leben? Aber wenn HH Bürgermeister wird, kann der dafür sorgen, dass all diese Menschen in Amöneburg ihre Freiheit finden.
              Leider können sie ja nicht gegeneinander antreten, da A.A. ja Bürgermeister in Rauschenberg werden will. Oder jetzt doch nicht mehr?

              Gefällt mir

            • Anders Arendt schreibt:

              Sicher will ich Bürgermeister in Rauschenberg werden, ich werde es aber wahrscheinlich nicht, weil die Rauschenberger vermutlich lieber ihre Stadt kaputtgehen lassen wollen, als mich, den Retter, zu wählen. Die CDU hat nämlich verboten, mich zu wählen.

              Gefällt mir

  3. Anders Arendt schreibt:

    Dass man eigene Kommentare nicht korrigieren kann, ist auch ganz ganz schlecht, da ist die OP besser. Natürlich wollte ich schreiben, was für ein Vollidiot der Nixdorf ist. Aber die Mehrzahl zu verwenden, ist auch nie verkehrt, denn die Vollidioten sind inzwischen eindeutig in der Mehrzahl.

    Gefällt mir

  4. Hessenhenker schreibt:

    Wenn Anders Arendt Bürgermeister in Rauschenberg ist,
    kann er doch als Amtsinhaber trotzdem in Amöneburg zur Wahl antreten.
    Das hat in Baden-Württemberg schon mal einer so gemacht.

    Gefällt mir

    • Geländekutsche schreibt:

      Bis dahin gibt es ohnehin noch 1000 wenn´s. Erstmal muss R.-P. seine Parteigenossen gegen A. Schulz überzeugen. Dann muss er noch die Wahl gewinnen. Dann müsste A.A. denn H.H. übertrumpfen. Das wird schwer werden. Da Hessenhimmler bis dahin wohl seine Wahlkampfzentrale C.H. installiert haben wird.
      Wir bewegen uns also derzeit und wohl auch später im Promillebereich der Siegeschancen.

      Gefällt mir

      • Hessenhenker schreibt:

        Hessenhimmler? ich muß doch sehr bitten!
        Himmler war doch die Wiedergeburt von Heinrich dem Vogler.
        Ich bin doch nicht die Wiedergeburt der Wiedergeburt.
        Jedenfalls nicht von dem.
        Ich bin überhaupt nur aus Versehen im Westen geboren.
        Beim nächsten Mal wieder weit weg von hier!

        Gefällt mir

        • Geländekutsche schreibt:

          Gefällt mir

        • Anders Arendt schreibt:

          Klar hängt alles an vielen wenns. Wenn aber der HH dem Fester noch fester in die Fresse haut, als dessen Nachname, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass irgendwer noch einen der beiden wählt. Wer Bürgermeister am Berg wird, ist mir im Prinzip egal, ich würde es demm HH auch gönnen. Vielleicht tritt der Frank auch aus gesundheitilichen Gründen doch nicht an? Das wäre dann quasi eine Präventionsmaßnahme. Wenn kein Fester auf dem Podium sitzt, hat der HH schon gewonnen.

          Gefällt mir

  5. Anders Arendt schreibt:

    Das haben auch in Hessen schon viele gemacht, um sich zu verbessern. In Rauschenberg habe ich ja nur eine 10%-Stelle, in Amöneburg könnte ich mich auf 15 oder 20% bewerben.

    Gefällt mir

  6. Anders Arendt schreibt:

    Habe nach meinem persönlichen Gespräch mit dem HH dessen Idee im OP-Forum geäußert, als Landratskandidat der Piraten ins Rennen zu gehen. Bin mal gespannt, ob der Kommentar drinbleibt, obwohl der HH gesperrt ist.

    Gefällt mir

  7. Anders Arendt schreibt:

    Vielleicht habe ich es missverständlich formuliert, der HH geht ggf. als Kandidat der Piraten ins Rennen. Ich werde demnächst SPD-Mitglied!

    Gefällt mir

  8. Geländekutsche schreibt:

    Seit wann ist HH in der Piratenpartei? Ist die Hessenliga doch Geschichte?

    Gefällt mir

    • Anders Arendt schreibt:

      Nein! Die Hessenliga ist immer noch Zukunft! HH geht nicht zu den Piraten, die täten trotzdem gut daran, seine Landratskandidatur zu unterstützen und eine Listenverbindung mit der Hessenliga bei der Landtagswahl einzugehen.

      Gefällt mir

  9. Anders Arendt schreibt:

    Er ist nicht in der Piratenpartei! Es wäre trotzdem ein cleverer Schachzug, ihn zu nominieren, insbesondere weil die Piraten bei der Hessenwahl eine Listenverbindung mit der Hessenliga eingehen müssen. Sonst klappt es nicht mehr mit dem Einzug in den hessischen Landtag, wenn sich die Umfragwerte weiter so verschlechtern.

    Gefällt mir

  10. Geländekutsche schreibt:

    Ich denke, eine Bürgermeisterkandidatur in Amöneburg erzeugt mehr Aufmerksamkeit als wenn er als Piratenkandidat für den Landratsposten antritt.
    Das hat man ja damals bei diesem Rosenberger gesehen.
    Aber dazu sollte sich HH äußern.

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      ICH trete NICHT für Leute an, die in Hamburg bereits Eis essen gehen (während sie vor Gericht stehen),
      während mein Schatz garnicht erst versuchen braucht bei der in ganz Asien schlecht beleumdeten deutschen Botschaft ein Besuchsvisum zu bekommen.
      Wegen dieser Provokation geht Piraten gar nicht!

      Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Als hier vor gefühlt hundert Jahren Anders Arendt und Frank Fester beratschlagten, wer zuerst in die Piratenpartei eintritt, habe ich gleich prophezeit, daß die sich bald wieder selbst versenkt. Und: es ist soweit!

      Gefällt mir

      • Anders Arendt schreibt:

        Hattest Recht und Frank und ich haben uns getäuscht. Kann auch mal passieren. Deshalb brauchen die Piraten jetzt die Hessenliga und dich!

        Gefällt mir

        • Hessenhenker schreibt:

          Wenn ich was mit Parteien machen will, die auf dem absteigenden Ast sind,
          kann ich ja gleich für die CDU antreten.

          Gefällt mir

          • Anders Arendt schreibt:

            Frag doch mal nach bei der CDU, vielleicht ist es denen lieber, wenn du antrittst, als dass sich einer von denen blamieren muss. Das Beste wäre aber, wenn ich für die CDU antreten würde und die CDU ihren Wählern anordnen würde, mich auf keinen Fall zu wählen. Dann könnten sie nach der Wahl sagen: Anders Arendt hat absichtlich ein schlechtes Ergebnis erzielt und mich demonstrativ wieder aus der Partei werfen.

            Gefällt mir

            • Otto E. Umpfenwängler schreibt:

              Gähn, Anders, deine Beiträge werden immer mieser! Hol dir deine 1,9% in Rauschenberg und setz dich wieder als verzogenes, böses Balg in die Ecke!

              Gefällt mir

            • Anders Arendt schreibt:

              folgender Beitrag gehört an diese Stelle:

              Halts Maul, du Idiot! Und zeig mich endlich an wegen Beleidigung eines nicht beleidigungsfähigen Pseudonyms. Meine Beiträge sind hier mit Abstand die besten, du schreibst immer nur wieder dasselbe, du alter verkalkter Mann!

              Gefällt mir

            • Hessenhenker schreibt:

              Der EINZIGE, der praktisch SOFORT nach einer Wahl klarstellen mußte, daß er NICHT mit Absicht verloren habe, ist irgendjemand den ich hier nicht näher benennen möchte.
              Warum auich immer irgendjemand meint, sowas betonen zu müssen.
              Ich meine, wer käme auf so eine Idee.

              Gefällt mir

  11. Anders Arendt schreibt:

    Rosenberger war ein politisches Leichtgewicht und die APPD ist eine Spaßpartei. Der HH ist bereits eine Institution. Ich gebe Ihnen Recht, in Amöneburg als stadtbekannter Cafébesitzer wird er mehr Aufmerksamkeit erzielen. Aber über Amöneburg wirds erst entschieden, nachdem Pletti Landrat ist. Die zeitnahe Ankündigung der Landratskandidatur in Verbindung mit der Kooperration der Piraten mit der Hessenliga bei der Landtagswahl ist genau das, was der HH jetzt braucht, um etwas vom C.H. abzulenken.

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Warum sollte ich vom Café Hitlergeburtstag ablenken?
      Ich muß Hitlergeburtstagstorte und Mussoliniwein verkaufen!
      Soll ich meine Verlobte etwa unter der Brücke heiraten?
      Gerade fällt mir ein, als Bürgermeister könnte ich mich selbst verheiraten.
      Das hätte was.

      Gefällt mir

  12. Hessenhenker schreibt:

    http://forum.op-marburg.de/showthread.php?t=298577
    Michael Heck komponierte ein Lied auf Apfelwein.
    Wer wagt sich an den Hitlerwein?

    Gefällt mir

  13. Hessenhenker schreibt:

    So, um dem Unsinn ein Ende zu machen, ist mir eben wieder eingefallen, was genau gesprochen wurde. (Es gilt das gesprochene Wort ):
    Ich meinte, AA könne ja als Kandidat antreten.
    Von einer Partei war nicht die Rede!
    AA hat dann über die Piraten allgemein gesprochen.
    Ich habe also auch nicht etwa vorgeschlagen, daß er für die Piraten antritt.
    Sondern als AA, als sonst nix!
    Das hat man davon, wenn man das Telefon abnimmt!

    Gefällt mir

  14. Anders Arendt schreibt:

    Halts Maul, du Idiot! Und zeig mich endlich an wegen Beleidigung eines nicht beleidigungsfähigen Pseudonyms. Meine Beiträge sind hier mit Abstand die besten, du schreibst immer nur wieder dasselbe, du alter verkalkter Mann!

    Gefällt mir

    • Anders Arendt schreibt:

      der Beitrag von 23:37 ist an der falschen Stelle platziert worden. Ich habe ihn weiter unten um 23:39 nochmal eingefügt.

      Gefällt mir

  15. Hubert der Freundliche schreibt:

    Oha, der AA ist aber sehr echauffiert. Ich glaube der verzogene böse Balg, vom Umpf, hat ihn tief in seiner Kinderseele getroffen.
    Liegen da eventuell noch ein paar unaufgearbeitete alte Leichen in seinem Keller?

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.