Seit 5 Uhr 45 wird jetzt zurückgerudert!

Große Aufregung in der typisch deutschen Gesellschaft: hat da irgendein Reporter im Fernsehen gerufen: „Seit 2008 wird zurückgeritten“. Bloß weil Bundespräsident Carl Carstens (CDU) bei der Reiter-SS war (er ist halt so gern geritten, während der Filbinger (CDU) halt so gern Todesurteile gefällt hat), ist das jetzt also eine Katatastrophe von der Größe der extererritorialen Autobahn nach Ostpreußen.

Vor 15 Jahren ist mir zum Hitlergeburtstag das Haus angezündet worden.
Da erzählt man mir aber seit 15 Jahren, das sei ja nicht so schlimm.
Dafür regt sich die Gesellschaft über so einen unwichtigen Scheiss wie Olympia auf.
Meinetwegen sollen die doch im Stechschritt und im Darth-Vader-Kostüm ins Stadion einmarschieren, das geht mir alles am Arsch vorbei.

Natürlich wird jetzt zurückgerudert beim Fernsehen, denn Sport ist Rufmord. Wir haben jetzt 16 Uhr 45, aber irgendwo anders auf der Welt ist es garantiert schon 5 Uhr 45.

Ich werde so einem Scheiß eine Extra-Ecke widmen im Café Hitlergeburtstag.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Amöneburg, Café Hitlergeburstag, Imageberatung, Medienwahnsinn, Todesstrafe abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Antworten zu Seit 5 Uhr 45 wird jetzt zurückgerudert!

  1. Geländekutsche schreibt:

    Da war sie wieder, die diesmal 591. Ankündigung des C.H.

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Und außerdem habe ich heute zum zweimillionstenmal den Brand zum Hitlergeburtstag erwähnt.

      Gefällt mir

      • Geländekutsche schreibt:
        • Aufs Maul? schreibt:

          Dieser Kommentar ist völlig unqualifiziert.
          Dass der Henker bei dem berüchtigten Brand für immer die Existenz verloren hat, hast Du Offroader wohl nicht begriffen.

          Gefällt mir

          • Geländekutsche schreibt:

            1. Das dieser Artikel nicht ernst gemeint war, hat hier wohl jeder begriffen, außer Sie.
            2. Ich bin zwar kein Versicherungsexperte. Aber wofür gibt es ein Pflicht-Feuerversicherung? Ist von der Versicherung gar nichts an Entschädigung gekommen?
            3. Warte ich immer noch darauf, dass er statt die Leute mit einem nie kommenden C.H. zu foppen, lieber wieder einen Comicladen aufmacht.

            Gefällt mir

            • Hessenhenker schreibt:

              Um jemals wieder einen Laden aufzumachen, müßte ich erst einmal im Lotto gewinnen.
              Und als Zeichen, daß ich es wirklich ernst meine, kriegt der Schrotthändler diese Woche endlich mein ehemaliges gutes Comic-Stahlregal, das früher im Laden stand, das ist tatsächlich noch da.
              Das brauche ich für das Café Hitlergeburtstag nämlich nicht.

              Gefällt mir

            • Hessenhenker schreibt:

              Ich bin es einfach müde, über die abartige Versicherungsgeschichte zu reden.
              Steht doch alles mehr oder weniger lang und breit in irgendwelchen Beiträgen hier.
              Die Inhaltsversicherung (nicht die Brandkasse, die war korrekt, bin aber am Gesamtschaden trotzdem pleite gegangen) hat mich gelinkt. Die Sache ist aber nun mal verjährt, an denen kann ich mich nur noch rächen, indem ich sobald ich bekannt genug bin das alles mal im Fernsehen erzähle.
              Die Brandstiftung war wirklich gut zeitlich abgestimmt: 3 Tage später hätte der Hethke, der alte Panzerknacker, die „sicher“ in einem massiven Schrank auf dem Dachboden gelagerten Komplett-Piccolo-Reihen im Zustand 1 gegen Bares abgeholt.
              Das war soviel Geld, da hätte ich auf eine Brandentschädigung pfeifen können.
              Hätte die verblödete Brandstiftersau also eine Woche gewartet . . .

              Gefällt mir

            • Geländekutsche schreibt:

              Das war alles sehr übel für Sie. Keine Frage, dass man da Wut aufbaut. Ich kann aber irgendwie trotzdem nicht an eine Brandstiftung glauben. Ist die bewiesen? Ist dafür jemand verurteilt worden? Kann es keine andere Ursache gegeben haben? Kann der 20.4. nicht doch Zufall gewesen sein?
              Aber wie man Sie kennt, sind Sie sich wohl sicher. Ich kann es dennoch nicht glauben.

              Gefällt mir

            • Hessenhenker schreibt:

              Danach wurde ja durch eine polizeibekannte Person ständig gedroht, sie könne es jederzeit wieder tun.
              Der Anwalt dieser Person suchte mich übrigens einmal im Comicladen auf, als es den noch gab, und versuchte mir etwas durch die Blume mitzuteilen. Und zwar: man könne sich das ja auch einreden, mit der Brandstiftung.
              Da war ich aber sauer, und wies ihn „dezent“ darauf hin, daß seine Mandantin doch laut genug immer wieder kreischte, sie könne jederzeit „wieder“, blabla.
              Dann kam es: nein nein, das meine er nicht. Er meine: die Person die sich da durch die Drohung faktisch selbst bezichtigte, DIE könne sich das ja einreden.
              Damals dachte ich, der hat sie wohl nicht alle, heute schließe ich nicht aus, daß „man“ der in der Psychiatrie das eingeredet haben könnte. Aber mit welchem Zweck? Um wovon abzulenken?

              Gefällt mir

            • Hessenhenker schreibt:

              Aber inzwischen ist es mir sowieso völlig egal, wer es war, ob die Person wie oben erwähnt, oder der lustige PKK-Mann der mir sowas vor der Stadthalle im Beisein einer Hundertschaft Polizei und eines OB Möller ein paar Meter weiter angedroht hatte.
              Ich kann mir nämlich nichts dafür kaufen. Meinetwegen soll es doch die Merkel gewesen sein, mir ist es scheißegal.

              Gefällt mir

            • Geländekutsche schreibt:

              Gefällt mir

  2. zweitesselbst schreibt:

    hm, was wollte er eigentlich damit sagen, also, dass “Seit 2008 wird zurückgeritten” ?? sry, verfolge Olympia nicht wirklich.

    Gefällt mir

  3. Hubert der Freundliche schreibt:

    Tja, ist immer noch schwierig mit der Wortwahl bei diesem Erbe, unüberlegt dahergequatscht und schon hat man mit der braunen Scheiße geworfen.
    Aber sagen sie mal Herr Hessenhenker, was treibt sie denn zu diesen intellektuellen Schwaflern?
    Ist es hier zu eintönig? Na ja, der A.A. nervt immer mit seiner Dorf-Schulze-Wahl (steht sogar heute in der OP) aber sonst kann man doch nicht mekkern.

    Gefällt mir

  4. Anders Arendt schreibt:

    Schon eine Frechheit, was sich die OP rausnimmt. Steht da wirklich drin, ich würde nerven?

    Gefällt mir

  5. Anders Arendt schreibt:

    Wo ich gerade bin, bekommt man keine OP am Kiosk. Was glaubt ihr bei der OP denn, wer Ihr seid? Ich rechne dich jetzt einfach mal der OP zu, warst ja auch mal bei dem Saftladen. Bekommst du in Alsfeld oder in Schotten die OP? Nein! Also nerv du mich mal nicht!

    Gefällt mir

    • Otto E. Umpfenwängler schreibt:

      In Zeiten wie diesen gibt es auch E-Abos; also: Wenn du wissen willst, was die OP Nettes über dich schreibt, musst du schon ein paar Euros investieren!

      Gefällt mir

      • Otto E. Umpfenwängler schreibt:

        Und was willst du denn jetzt auf einmal mit Alsfeld oder Schotten: Willst du da auch jeweils antreten, oder warum hältst du dich da auf?

        Gefällt mir

        • Anders Arendt schreibt:

          Nein, ich weiß nur, dass du im Vogelsbergkreis wohnst, ca. 30 Km entfernt von Bad Salzschlirf, da habe ich nur mal beispielhaft die beiden etwas größeren Städte genannt, die in Frage kommen.

          Gefällt mir

          • Otto E. Umpfenwängler schreibt:

            Wenn es gestimmt hätte, was ich deinem alter ego Stefan mitgeteilt habe, dann würdest du richtig liegen.

            Gefällt mir

            • Anders Arendt schreibt:

              Hast also schon wieder gelogen? Du bist mir vielleicht ein Lügner! Hatte ich dir aber auch eh nicht abgenommen, im Vogelsberg würdest du nicht so viel über dem Landkreis Marburg-Biedenkopf mitbekommen. Wahrscheinlich bist du doch der alte, verbitterte ehemalige stellvertretende Schulleiter aus Mardorf.

              Gefällt mir

            • Otto E. Umpfenwängler schreibt:

              Vielleicht

              Gefällt mir

      • Anders Arendt schreibt:

        Ein E-Abo von diesem Drecksblatt? Warum sollte ich das tun? Ich rede schon seit Jahren auf meine Eltern ein, die OP abzubestellen. Aus der Angst, dann wesentliche Dinge zu verpassen, haben sie es immer noch nicht getan. Da sieht man mal, die OP verkauft sich nur noch mit der Angst der Menschen. Andere Argumente für diese Zeitung gibt es nicht.

        Gefällt mir

        • Otto E. Umpfenwängler schreibt:

          Du verpasst doch auch sämtliche treffenden Kommentare der OP, deine Person betreffend. Das sollte dir doch ein paar Euro wert sein, auch wenn du in unnachahmlicher Weise dein Ruhegehalt versemmelt hast!

          Gefällt mir

          • Anders Arendt schreibt:

            Die Kommentare bekomme ich schon irgendwie mit, es gibt noch genug (auch Mardorfer) Esel, die das Käseblatt (oder war es ein Wurstblatt?) lesen. Mit ist die OP definitiv keinen Cent wert, hör jetzt mal auf Schleichwerbung zu machen!

            Gefällt mir

        • Geländekutsche schreibt:

          Stickwort OP: Scheinbar finden Sie auch Nachahmer. Jetzt versucht auch in Wohratal ein „Außenseiter“ sein Glück. Vielleicht können Sie ja mit dem ein Bündnis schmieden?!

          http://www.op-marburg.de/Lokales/Ostkreis/Kandidat-will-vor-allem-Zeichen-setzen

          Gefällt mir

          • Anders Arendt schreibt:

            Rauschenberg und Wohratal werden bald fusioniert. Sollte der Außenseiter gegen Peter Hartmann gewinnen, dann wird er eben der Bürgermeister der Stadt Rauschenberg im Wohratal. Ich bleibe definitiv nur, bis die Fusion über die Bühne ist, eine spannende Aufgabe, wie ich finde. Danach gehts dann endgültig nach Afrika, wo ich Negerkönig werde, wie mein großes und dickes Vorbild Ephraim Langstrumpf.

            Gefällt mir

            • Otto E. Umpfenwängler schreibt:

              Kren vs. Arendt: Das wäre ein Duell! Eine Gemeinde, die nur die Auswahl zwischen diesen beiden Kandidaten hätte, würde mit Freuden jeder Fusion zustimmen.

              Gefällt mir

            • Otto E. Umpfenwängler schreibt:

              Oh, ich nehme alles zurück: Als Burschenvater hat Kren immerhin, und ganz im Gegensatz zu Arendt, bewiesen, dass er eine Gemeinschaft führen kann. Also wäre Kren der um Klassen bessere Kandidat!

              Gefällt mir

            • Otto E. Umpfenwängler schreibt:

              Und Kren ist auch ein Meister des Surrealen: Auf seiner Facebook-Page kann man sehen, wie eine Sexpuppe eine Flasche Bier in der Vagina stecken hat.

              Gefällt mir

            • Hessenhenker schreibt:

              Vor 20 Jahren habe ich mal im Fernsehen gesehen, daß ein Fakir in Indien eine Flasche Wasser mit einem Strohhalm in Penis und Flasche ausgetrunken hat (also rückwärts . . . ).
              Das kann die Puppe sicher nicht.

              Gefällt mir

            • Otto E. Umpfenwängler schreibt:

              Wenn AA das schafft, hätte er gegen Kren eine Chance! Die Wahrscheinlichkeit erscheint mir jedoch sehr gering.

              Gefällt mir

  6. Hubert der Freundliche schreibt:

    Hmmm, der Kandidat kommt aus Halsdorf, komischerweise sehe ich seinen Hals nicht auf diesem Foto. Ist das neuerdings ein neues Bürgermeisterkennzeichen: halslose Moby Dick’s, oder setzt sich vieleicht ein neues Gen fort: das FJS-Gen.

    Gefällt mir

  7. Anders Arendt schreibt:

    Hessenhenker, es tut mir sehr leid, dass ich mich nun verabschieden muss. Deine Beiträge und die vom Umpfenwängler werden mir zu abartig.

    Gefällt mir

  8. Sportreporter schreibt:

    Wie lustig ist das denn, der Henker kann Hellsehen.
    Eine musste ja vorzeitig nach Hause rudern.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.