Röttgen und der lahme Gaul

Nachdem der arme Ritter Röttgen in NRW weder einen Blumentopf noch ein Pferd * gewinnen konnte, um damit triumphal ** als Ministerpräsident in Düsseldorf einreiten zu können,
reitet er eben wieder dahin wo er hergekommen ist: ins Kabinett Merkel nach Berlin.

Dort ist er zwar nicht Ministerpräsident, sondern Bundesumweltmister.

Bundesumwelt, was ist denn das?
Für die CDU scheinbar das, was um NRW herum liegt.

Wenn nicht nur Griechenland aus dem Euro austritt,
sondern auch noch NRW aus Deutschland,
dann könnte Merkel im Restgebiet vielleicht doch noch mal eine Wahl gewinnen.
Zur Weinkönigin. Gleich hinter Brüderle als Weinkönig.

Fußnoten:
* „Ein Pferd! Ein Königreich für ein Pferd!“
** Und sowas nennt sich „Christlich“ Demokratische Union, wissen nicht einmal daß Jesus auf einem Esel in Jerusalem eingeritten ist. Bei der CDU darf auch mal der Esel oben sitzen, das ist die Demokratie daran.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Im Sattel sterben, LOL, Politik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Röttgen und der lahme Gaul

  1. Erzkonservativer schreibt:

    Er wurde nun weggeritten wo er herkam.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.