Stadt verbietet Nacktauftritt

Wie ich einem gestern mittag erhaltenen Schreiben des Ordnungsamt der Stadt Marburg entnehme, ist es mir untersagt mich nackt auf der Mauer vor dem Landgrafenschloß aufzuhalten und meine Hautpartikel in die Atmosphäre „einzubringen“.
Zumal vorbehaltlich einer Feststellung durch das Gesundheitsamt ungeklärt sei, ob diese durch die in Salben enthaltenen Wirkstoffe nicht leicht toxisch seien.

Wie man auf diesem und auf diesem Video sieht, machte sich auch Ex-Bundespräsident Wulff letztes Jahr nackt auf den Weg zum Schloß.
Er trug dabei lediglich des Kaisers neue Kleider.
Bei Wulff haben sie sich nicht aufgeregt!

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Kunst abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Stadt verbietet Nacktauftritt

  1. Frank Fester schreibt:

    Wer will Sie schon nackt sehen? Ekelhaft! Danke, Marburg!

    Gefällt mir

  2. Hauke Fenske schreibt:

    Das ist ja unerhört. Hoffentlich leiten Sie Revision gegen dieses Schreiben ein!

    Gefällt mir

  3. Vitzli is im Arsch schreibt:

    Was isn mit deinem Freund Vitzlivotzli los, Jung?
    Hast du den zu tief gefickt oder warum flippt der so aus? 😮

    Gefällt mir

  4. ostseestadion schreibt:

    Kultur – Herzlichkeit – Lebensfreude – Finanzkrise – Staatsbankrott – :mrgreen:

    Gefällt mir

  5. Pingback: Aprilscherz | Hessenhenker – der Galgenhumor-Blog

Kommentare sind geschlossen.