Warum es in Neuschwabenland keine Nazi-Basen mehr gibt

Selbst die Nazi-Pinguine haben DAS nicht mehr ausgehalten und sie alle vertrieben:

 

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Katastrophen, Nazis abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

59 Antworten zu Warum es in Neuschwabenland keine Nazi-Basen mehr gibt

  1. Otto E. Umpfenwängler schreibt:

    Wer ist schlimmer: Herta Däubler-Gmelin in natura, oder Mathias Richling, der krampfhaft versucht, die Dame nachzumachen? Bitte um Rückmeldungen!

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Richling ist immer schlimm.
      Da wird doch jeder, der kein Schwob ist, zum Rassisten. LOL

      Eigentlich wollte ich ja das legendäre Gmelin-Video verlinken, in dem sie von „Adolf-Nazi“ und George Bush spricht. Leider find ich’s nicht mehr im Internet, weg isses!

      Gefällt mir

  2. Otto E. Umpfenwängler schreibt:

    Da bin ich mal ganz hart am Thema und was passiert: Herr Arendt wird unsachlich. Das dürfen Sie aber als Kandidat nicht so deutlich werden lassen, sonst hat Sie am Wahlsonntag keiner mehr lieb. Dann wird es nichts mit den 1,9 %, die ich Ihnen immerhin zutraue. Wär‘ doch schade, oder?

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Aber aber, er will Ihnen doch garnichts. Lediglich nicht mehr einsetzen will er sich für Sie, hat er doch geschrieben!

      Gefällt mir

      • Hessenhenker schreibt:

        Aufessen. Vielleicht zwingt er Sie sogar, ein Stück von sich selbst mit zu essen, und nimmt das auf Video auf.
        Im Ernst: nach der Tat des Kannibalen, den ich die Ehre hatte als Jugendlicher erschrecken zu dürfen, muß man schon mehr bringen um noch in die Medien zu kommen.
        Beispielsweise einen Ex-Bürgermeister essen, um dann in Amöneburg verkünden zu können: so Leut‘, der Anders ist gegessen!

        Gefällt 1 Person

  3. Hessenhenker schreibt:

    Vielleicht ist er ja hier, weil er nirgendwo anders im Internet so geniale Kommentare findet?
    Was sich liebt, das liest sich.
    Beim Hessenhenker.

    Gefällt mir

  4. Hessenhenker schreibt:

    Als Imageberater kann ich nur zur Contenance raten.
    Was sollen meine inzwischen 500 Leser aus Rauschenberg denken?

    Gefällt mir

  5. Hessenhenker schreibt:

    In Rauschenberg weigern sich doch sogar die Asylanten, aus dem Bus zu steigen.
    Nein, für meine First Lady gibt’s doch dort garnichts zu sehen, immer nur rauschende Berge.
    Berlin würde passen.

    Gefällt mir

  6. Hessenhenker schreibt:

    Manfred Thierau hat glaub ich noch Kapazitäten frei.

    Gefällt mir

  7. Hessenhenker schreibt:

    Was für eine Frage!
    Sie wissen doch, ich habe nur noch Kontakt mit Besserdenkern.

    Gefällt mir

  8. Hessenhenker schreibt:

    Fragen Sie doch mal den Zeller!
    Rufen Sie ihn gleich mal an.

    Gefällt mir

  9. Hessenhenker schreibt:

    Haben Sie eigentlich heute schon ihr Granderwasser getrunken?

    Gefällt mir

  10. Hessenhenker schreibt:

    Beim Zeller ist seit 15 Minuten besetzt. Komisch.

    Gefällt mir

  11. Hessenhenker schreibt:

    Ein kurzer Blick auf das Artikelthema bringt die rettende Lösung:
    stellen Sie einen Pinguin auf!
    Paßt auch zur Klimaerwärmung.

    Gefällt mir

    • Otto E. Umpfenwängler schreibt:

      Wenn Sie nach dem 1,9 %-Desaster von Bad Salzschlirf noch Lust an einer weiteren Niederlage haben, können Sie doch antreten, Herr Arendt!

      Gefällt mir

  12. Frank Fester schreibt:

    Anders, wir dürfen bald wieder wählen. Wo machst du dein Kreuz???

    Gefällt mir

  13. Hessenhenker schreibt:

    Gelten in NRW eigentlich noch die Naturgesetze?
    Dann könnten Sie doch beide die Naturgesetz-Partei wählen.
    Die neue Landesregierung schwebt dann 1 Meter über dem Boden.

    Gefällt mir

  14. Hessenhenker schreibt:

    Vorsicht, der Vorsitzende der Naturgesetzpartei im Kreis Marburg-Biedenkopf ist Rechtsanwalt.
    Wie leicht fangen Sie sich da eine Abmahnung ein!

    Gefällt mir

  15. Hessenhenker schreibt:

    Die Lage in NRW ist uninteressant.
    Die bekloppteste Schlagzeile heute ging sinngemäß so: „Merkel sagt: keine Neuwahlen im Bund wegen NRW, politische Lage stabil“.
    Weil irgendwo Rot-Grün platzt, kann ja auch schwer Schwarz-Gelb instabil werden, deswegen gut daß Merkel es nochmal sagt. LOL

    Gefällt mir

  16. Hessenhenker schreibt:

    Weil ich nicht der NRW-Henker bin.

    Gefällt mir

  17. Hessenhenker schreibt:

    Sehen Sie, nicht mal die Todesstrafe gibt es da!
    Fortschrittliche Staaten wie die USA haben sowas.
    Im runtergewirtschafteten NRW gibt’s nicht mal mehr das, LOL.

    Gefällt mir

  18. Frank Fester schreibt:

    Der Hessenhenker lebt in der Vergangenheit…

    Gefällt mir

  19. Frank Fester schreibt:

    Der Henker redet nur Unsinn…

    Gefällt mir

  20. Frank Fester schreibt:

    Die Piraten sind nur für uns beide eine Alterntive. Nicht für den Hessenhenker. Der soll mal schön in Hessen bleiben. Aber mal ehrlich Anders, von dir erwarte ich,. dass du was eigenes bis Mai auf die Beine stellst. Vielleicht mache ich dann dort mein Kreuz…

    Gefällt mir

  21. Otto E. Umpfenwängler schreibt:

    Mein Name ist eh nichts wert: Es bringt Ihnen also nichts, wenn Hessenhenker den Preis meines Namens nennt.

    Gefällt mir

  22. Otto E. Umpfenwängler schreibt:

    Wenn Ihnen die Zukunft gehört, dann will ich da gar nicht hin! Schlimmer geht’s doch nimmer. Dabei gehören Ihnen in Wahrheit nur 20 Monate der Amöneburger Vergangenheit. Und die sind immerhin als ganz besonders in die Annalen der Stadt eingegangen!

    Gefällt mir

  23. Pingback: Sogar Nazis werden immer geiziger | Hessenhenker – der Galgenhumor-Blog

Kommentare sind geschlossen.