Gespräch mit einem Wichser

Wichser: „Einer hat erzählt du hast dir ’ne Thailänderin gekauft?“
Hessenhenker: „Umgekehrt, SIE hat MICH gekauft, zu ihrem Geburtstag. Ich kann mir doch nix mehr leisten seit man mir zum Hitlergeburtstag das Haus angezündet hat.“
Wichser: „Dein Haus wurde angezündet? Wieso, bist du Jude?“
Hessenhenker: „Warum, ist das jetzt auch schon wieder verboten?“
Wichser: Also doch nich‘ Jude? Dann also Nazi oder was?“
Hessenhenker:  …… sprachlos…….
Wichser: „Wieso hast Du eigentlich keine Deutsche? Sind deutsche Ischen nicht gut genug oder wie?“
Hessenhenker „Ich bin halt Rassist, du Schwanzlutscher!“
Wichser: „So lang sind Schwänze doch nicht, daß das geht.“
(Wichsers letzte Antwort könnte man für cool oder schlagfertig halten, aufgrund von Blödheit hat er sie aber weder cool noch schlagfertig gemeint, sondern einfach nur blöd. *)

Und weil viele Wichser einfach zu blöde sind, gibt es seit 50 Jahren einen Onanier-Ratgeber im Buchhandel. Leider kaufen solche Leute (eine wichtige statistische Größe) ja nie ein Buch, deshalb geht es dem Buchhandel in Deutschland so schlecht.

Dieses Gespräch ist KEINE Satire und hat so mit verschiedenen Idioten stattgefunden, ich habe die einzelnen Gespräche nur zu einem längeren zusammengefügt, und dem in schriftstellerischer Freiheit aus mehreren Dummen zu einem ganzheitlichen Muster-Blöden verschmolzenen Gesprächspartner den Namen „Wichser“ gegeben. Denn wenn ich die Typen „Kevin“ oder „Chris“ genannt hätte, würde doch jeder glauben es sei Satire.

Fußnoten: * Ich soll ja leichter verständlich schreiben, wurde ich wiederholt angemeckert. Völlig logisch für Besserdenker, daß der Wichser meinte,
er kann sich doch selber keinen . . . comprendre?

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Gespräch mit einem Wichser

  1. Vitzliputzli´s Oma schreibt:

    der tag „ganzheitlich“ gibt dem artikel eine besondere note.

    Liken

  2. Vitzliputzli´s Oma schreibt:

    gibt es eigentlich schon ein idiotenmuseum? ich möchte mich da als kustos schon mal ins gespräch bringen. als problem könnte sich natürlich das überangebot darstellen 😦

    Liken

  3. Vitzliputzli´s Oma schreibt:

    ich lob mich jetzt mal. die idee mit dem idiotenmuseum hat was. 1. gibt es meines wissens noch nicht. 2. ich finde es genial. 3. exponate ohne ende. eine sondernische für unsere bildungsminsterin. 4. wir könnten eine steuerfinanzierte doppelspitze bilden.

    … und die neue bewegung: KAMPF GEGEN DIE IDIOTEN begründen. mitt vielen millionen an suppventionen.

    Liken

  4. Vitzliputzli´s Oma schreibt:

    mach dich nur lustisch. hier wurde eine neue idee geboren.
    ein blog namens „Idiotenmuseum“.
    rein marketingmäßig doch nicht übel.

    Liken

  5. Frank Fester schreibt:

    Was ist an diesem Kalauer schon wieder witzisch?

    Sie sind ein Flachwichser, Hessenhenker – genauso Flach wie Ihre Beiträge!

    Liken

  6. zweitesselbst schreibt:

    eija, es gibt viele Verrückte. aber alles hat auch seine eigene Geschichte. (H)

    Gefällt 1 Person

  7. Hessenhenker schreibt:

    Das kaufe ich mir zwar dann, aber hier in diesem Fall zählt das nicht!

    Es ging hier doch darum daß bekloppte rassistische Schlechtmenschen die sich als Gutmenschen verkleiden ein Buch schreiben sollen, statt mir die Ohren damit abzukauen daß
    a) ich ein Rassist sei wenn ich eine undeutsche Freundin habe
    b) ich ein Nazi sei weil mir Nazis oder Unnazis oder Kurden oder Unkurden zum Hitlergeburtstag das Haus angezündet haben.
    Die oben zu einem Globalwichser zusammengefrickelten Einzelwichser wählten nämlich alle grün oder sowas.

    Liken

  8. Frank Fester schreibt:

    „Die Leidern des jungen Anders“… oder wie war nochmal der Titel?

    Liken

    • Frank Fester schreibt:

      Nehmen Sie denn noch Ihre Medikamente? Und warum schreiben Sie doch noch bei der OP? Sie wollten sich das doch nicht mehr antun…

      Liken

      • Frank Fester schreibt:

        Wollen Sie mir drohen? Ist das Ihre Politik? Haben Sie sich desdhalb in China informiert?

        Liken

  9. Frank Fester schreibt:

    Ja, ich habe sogar schon Anrufe in meinem Büro erhalten! Unerhört…

    Liken

  10. Frank Fester schreibt:

    Lassen Sie sich Zeit. Ich habe zu tun und Sie abgeschrieben statt angeschrieben.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.