Deutschland weltweit für Meinungsfreiheit verantwortlich

Außer in Deutschland, da kann schon mal vitzliputzlis Blog der Zensur zum Opfer fallen, das muß man aushalten.

Oder mutige Mädchen in vom Islam besetzten Ländern, die sind ja selber schuld wenn sie auf dem Tahrirplatz getreten und geschlagen werden, nur weil sie das Grundrecht auf Meinungsfreiheit mißbrauchen.

(Der Mißbrauch von Grundrechten ist eine Wortschöpfung des weltweit verehrten Herrn Wolfgang Thierse. Dafür schlage ich ihn hiermit für den beliebten Marburger „Preis für das unerschrockene Wort“ vor.)

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Politik, Verfassungsbrecher abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Deutschland weltweit für Meinungsfreiheit verantwortlich

  1. Hessenhenker schreibt:

    Endlich sehen Sie es ein!
    Nicht die kriminelle Politik ist das Problem, sondern der der darauf hinweist.

    Gefällt mir

  2. Logan schreibt:

    Momente mal!
    Das Dingen aus dem berliner Sumpf sagt wer welche Rechte hat und wer was machen darf!
    Und Angie verfolgt politische Selbstanzeigen persönlich, dann gewährt kein Land mehr Asyl
    oder die klumpige Sumpfpommeranze stellt sich in die Ecke und schmollt!

    Gefällt mir

  3. Vitzliputzli´s Oma schreibt:

    Gemeuchelt von den Krähen der Finsternis fand heute im Digitalland die Wiedergeburt des Vitzliputzli als eigene Großmutter statt.

    So lange es Henker gibt, so lange besteht Hoffnung.

    Gefällt mir

  4. Anders Arendt schreibt:

    So langsam finde ich Ihre Kommentare überhaupt nicht mehr lustig, Herr Fester. Der Hessenhenker ist erst 54, hat zwar gewisse gesundheitliche Probleme, aber wird bestimmt noch mindestens 10 Jahre aktiv bleiben.

    Erst mal treten andere ab, z.B. Ihr Parteifreund, der Bundeswulf. Meint ihr das bei der CDU eigentlich ernst, dass danach Schäuble ins Amt rollen soll? Wenn ja, dann verstehe ich nicht, warum Sie dem Hessenhenker wegen seiner Neurodermitis die politische Teilhabe verweigern wollen, während Ihre Partei Schwerbehinderte fördert und von einem Amt ins andere befördert. Schäuble also demnächst ins höchste Amt, dass es in diesem Land überhaupt gibt. Der politische Durchbruch steht dem Hessenhenker übrigens noch bevor: Bei der Landtagswahl 2013. Wie er das anstellen wird, dazu verrate ich aber genausowenig wie über den Kaufpreis seines Kunstwerkes „Pressefreiheit“, das ihn auch als Künstler unsterblich machen wird.

    Zurück zu den Sterblichen: Die FDP scheint nicht mehr zu retten, die wird auch bald befördert, und zwar ins „Jenseits“. Ob die FDP eine Chance auf Wiedergeburt hat, frage ich an dieser Stelle einfach mal Vitzliputzlis Oma, die hat es ja geschafft. Wie ist das denn: Wer wird denn so alles wiedergeboren? Nur natürliche oder auch juristische Personen wie Unternehmen und Parteien? Erzählen Sie doch auch mal ein wenig aus dem Jenseits! Wie ist es dort? Gibt es Himmel und Hölle und wenn ja, in welcher Abteilung waren Sie tätig, während des Todes, also vor der Wiedergeburt.

    Gefällt mir

    • Vitzliputzli´s Oma schreibt:

      ich fürchte, eine wiedergeburt der fdp – oma wird es nicht geben, da diese bei norman bates ausgestopft im motel im sessel sitzt, wo sie sich angeregt mit dem geist des rollenden finanzministers unterhält und unabkömmlich ist, während die sterbliche hülle des letzteren die regierungsbank verstopft.

      vom himmel droben kann ich berichten, daß wir ex-trümmerfrauen uns in der kopftuchgruppe „Kommando Erich Honnecker“ bereithalten. angesichts der zustände im land wurden wir bereits mit rettungsfallschirmen ausgestattet, um unten im land möglichst schnell helfen zu können, wenn die pflicht ruft. ansonsten geht es hier oben – entgegen anderslautender berichte – zu, wie in sodom und gomorra. ist doch eigentlich auch klar: in der hölle beten sie von früh bis spät das vaterunser. aber da kommen auch ohnehin nur die hin, die das auf der erde auch schon gemacht haben. bemerkenswert wäre noch, daß hier oben immer noch mit D-Mark bezahlt wird.

      Gefällt mir

  5. Hessenhenker schreibt:

    Auf Herden passt aber ganz gut zum Wahlverhalten der Schafe.

    Gefällt mir

  6. Hessenhenker schreibt:

    Ich danke Vitzliputzlis Oma sowie Anders Arendt für die überhand nehmende Intellektualisierung dieses Blogs.
    Hoffentlich fühlen sich durch das Niveau mitlesende Schreibkräfte altertümlicher Medien nicht diskriminiert.

    Gefällt mir

    • Anders Arendt schreibt:

      Hier lesen doch nur die Besserdenkenden!

      Gefällt mir

    • Vitzliputzli´s Oma schreibt:

      für die mitlesenden schreibkräfte werden wir eine geistige Hartz4-ecke einrichten. so bekommen sie wenigstens das überlebensnotwendigste mit.

      geistiger reichtum ist in deutschland leider sehr ungerecht verteilt und die schere zur entsprechenden armut klafft bekanntlich immer weiter bis tief in in die deutschen redaktionsstübchen 😦

      Gefällt mir

  7. Vitzliputzli´s Oma schreibt:

    selbstverständlich haben wir hier oben alle internet. unzensiert und flat. in der hölle haben sie brieftauben …. lol.

    ja, die d-mark hat sich überall im himmel durchgesetzt.

    in der hölle zahlt man mit alten franc und den ddr-aluchips. aber was soll man da auch kaufen, seitdem dort die deutschen linken auf der teuflischen regierungsbank sitzen. klar, die bekommen gegrillte würstchen, aber der dümmliche mitläuferrest muss mit trockenem brot vorlieb nehmen. aber das kennen die ja schon aus der ddr.

    Gefällt mir

  8. Vitzliputzli´s Oma schreibt:

    nein, aber im lager der herdfabrik stehen vermutlich herden von herde herum. oder herdenherde. ich werde mal stalin fragen.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.