Grünes Eigentor beim Wasserball

Hanf Christian Ströbele und Frau gingen baden.
Dabei wurden sie mutmaßlich unabsichtlich mit „Teigkugeln“ durch Kinder beschossen, die eigentlich die Fische füttern wollten.
Weil Anwälte aber auch gefüttert werden müssen, gab es eine Abmahnung, denn Autos kaufen keine Autos und Anwälte essen keine Teigkugeln.

Mein Tip an Methusalix * und Frau: bei Ärger beim Baden einfach schnell den Tümpel wechseln!

Oder konsequent auch in der Berliner U-Bahn 13-Jährige ermahnen, zum Beispiel daß im U-Bahn-Bereich nicht geraucht und geangelt werden darf. Oder ihnen die Waffen „konfiszieren“.

Fußnote * Lieber Uderzo, bitte nicht gleich eine Abmahnung schicken! Der Begriff ist ja mittlerweile üblich um grüne Politiker zu beschreiben.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Katastrophen, Politik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Grünes Eigentor beim Wasserball

  1. vitzliputzli schreibt:

    er ist als ex-vorbestrafter etwas empfindlich. ist er nicht?

    und dann vergreift er sich auch noch an einem kind und nimmt diesem illegal die schusswaffe weg. respektive die fischfutterschusswaffe.

    solche mutmaßlich ehemaligen tapferen linke ex-vorbestrafte pädagogikversager und ex-terrorbandenunterstützer steuern das schicksal des landes?

    (btw.: ist eigentlich ein strafabgesessener mörder fürderhin ein ex-mörder? oder bleibt er sowas sein lebens lang? „ich bin ein ehemaliger mörder!“ klingt irgendwie nach „Ich war mal katholisch!“ was ist ein ex-vorbestrafter Terrorbandenhelfer?)

    … seufz … anscheinend wurde ich auch mal vom fischfutter cerebral getroffen … na egal …. 😦

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.