Deutschland ist im Arsch

Zum Glück nicht in meinem!

Meine geschätzten Leser (hier liest ja nur die Elite, also die sogenannten „Besserdenkenden“) wissen selbst,
in welchen Ärschen dagegen echte Massenaufläufe stattfinden.
Das ist die moderne Version des „inneren Reichsparteitags“.
Nur, nachdem die letzten geborgten Groschen an die Eurospekulanten geflossen sind,
eben jetzt „mit ohne Reich“. („Einmal Pommes mit ohne Mayo bitte.“)

Ehrenwerte Männer, das sind die verantwortlichen Politiker alle!
Auch Machthaberin Merkel.

Bald reicht es wegen denen nicht mal mehr für „einmal Deutschland mit Senf“.
Zwar hieß es früher „in der Not schmeckt die Wurst auch ohne Brot“.
Aber wie schmeckt Senf ohne Wurst?

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Katastrophen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Deutschland ist im Arsch

  1. Logan schreibt:

    Na, wenn das nicht endlich super ist!
    Nun gibt es endlich NICHTS ohne ALLES!
    Unsere „ehrenwerten“ Staatsverdreher ( Sorry, ich meinte Vertreter ) haben es geschafft,
    daß für unser Land wohl in Zukunft eben NICHTS mehr da ist!
    Toll gelaufen!
    Da stimmt es doch ein so richtig fröhlich, gerade in dieser Zeit, wenn ein Expolitiker wie Hans Eichel hergeht und mehr Rente einklagen will für seine geleisteten Dienste!
    Wenn da einem nicht das Herz auf geht und man in Stimmung kommt, dann weiß ich auch nicht mehr!
    Also feiern wir doch dieses Weihnachten wie nie, denn in Zukunft wird sich das OTTO-NORMAL-BÜRGER wohl kaum noch leisten können!
    Zahlen müssen diese Zeche, die eh schon kaum was haben!

    Liken

  2. Frank Fester schreibt:

    Habe Bushido neulich auf der Strassr getroffen. Allerdings habe ich es mir auch gleichzeitig erspart ihn anzusprechen. Wozu auch? Deutschland ist AM ARSCH!

    Liken

  3. Hessenhenker schreibt:

    Eine Bundeskanzler-Direktwahl hätte bestimmt auch mehr Resonanz in der Presse.

    Liken

  4. Hessenhenker schreibt:

    Hessen kann man nicht aus Deutschland rauswerfen.
    Nur reinwerfen!
    Denn nach dem Rauswurf ist es von allen Seiten nur von Deutschland umgeben.

    Liken

  5. Hessenhenker schreibt:

    Keine Erfahrung? LOL
    Die komischen Politiker in Berlin da arbeiten ja auch alle als Scheinwerfer,
    ohne ein Elektrogütesiegel zu haben.

    Wenn ich mich nicht als Henker beworben hätte, wüßten doch in Hessen nur 2 Personen daß die Todesstrafe überhaupt in der Landesverfassung steht: nämlich mutmaßlich wir beide.
    Also habe ich eine humanistische Mission, je mehr ich mit dem dicken Hanfseil winke desto eher tut sich was mit der Abschaffung der Todesstrafe.

    Liken

  6. Hessenhenker schreibt:

    Wieso denn, ICH BIN doch die Kampagne.
    Oder denken Sie der Buh4 will sich von mir nach dem Einmarsch der Amerikaner hängen lassen?
    Oder der Ding, ähhh, der von der FDP?

    Liken

  7. Hessenhenker schreibt:

    Der hängt doch immer bei der OP rum.

    Liken

  8. Hessenhenker schreibt:

    Das ist garantiert die Rache des kleinen Mannes von der CDU.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.