Sie will keine Sklavin sein

Dieser Blog ist ein Satire-Blog. Trotzdem regen sich deutsche Bescheuerte immer mal über den Blog-Titel auf. Die Todesstrafe sei doch abgeschafft, und Henker etwas ganz Schlimmes, wie ich denn nur könnte.
Nun, ich kann ja nicht: erstens mache ich nur Satire und zweitens ist die Todesstrafe in Deutschland abgeschafft, auch wenn das Bundesland Hessen diese noch in der Verfassung stehen hat UND die EU-Verfassung die Todesstrafe wieder vorsieht.

Keine Satire ist dagegen, daß dieser heutigen ägytischen Nofretete, weil sie frei sein will wie wir, die höchste Strafe der Scharia droht, wie man auf dem Link auf dem Bild nachlesen kann. Das schweigen aber Pressefreiheitsschänder wie der SPIEGEL tot, die über die Sache nur wie über einen deutschen Abi-Streich berichten.


Ich erwarte von unserem ehrenwerten Außenminister Westerwelle, daß er Frauen wir ihr Asyl in den Deutschen Botschaften gewährt, wenn ihre Freiheit oder ihr Leben bedroht sind.
Meinetwegen kann er sie gegen die neulich verhüllt in Teheran aufgetretenen deutschen Politikerinnen austauschen, die sich in internationaler Solidarität bestimmt freiwillig zur Verfügung stellen werden:

(Auf dem unteren Bild ist der Link zur Quelle)

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Politik, Scharia, Todesstrafe abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

36 Antworten zu Sie will keine Sklavin sein

  1. vitzliputzli schreibt:

    deinen asylvorschlag und das mit den austauschgeiseln finde ich sehr nachvollziehbar. so bekäme jede, was sie wollte. Nofretete die freiheit und claudia den islam samt 5 tel gatten.

    das kopttuch hat sie ja schon. muss sie gar nicht viel umdisponieren.

    Gefällt mir

    • hessenhenker schreibt:

      Und wenn jetzt irgendso ein Schwein käme und schrieb: das ginge aber nicht, denn was wenn dann jede käme:
      dann kommt eben Jede!
      Das ist besser als wenn Jeder kommt.

      Gefällt mir

      • vitzliputzli schreibt:

        ich denke, ich hätte nicht das geringste dagegen, wenn viele menschen wie die beiden kämen. da unterscheide ich mich von den deutschvölkisch nationalen.

        es kommen aber massenhaft leute, die die beiden gerne am galgen sehen würden, oder unter einem steinhaufen. und unsere schlecht gecasteten politikerdarsteller erklären den steinhaufen dann zu deutschem kulturgut!

        geistige saurier.

        Gefällt mir

        • hessenhenker schreibt:

          Deswegen ist es taktisch sehr geschickt gewesen von unseren Politikern und Medien, Gaddaffis Ende so alternativlos dargestellt zu haben.

          Gefällt mir

          • vitzliputzli schreibt:

            als alter baukranphobiker habe ich immer nur bürgerkriegsszenen in europa assoziiert 😦

            aber du hast ja auch schon angela im geiste ausgezogen, also rausgezogen, aus der röhre ausgezogen, aus dem rohr herausgezogen, jetzt hab ich´s 😀

            sowas wünscht man doch niemandem. warum arbeiten die drauf hin nur?

            Gefällt mir

            • hessenhenker schreibt:

              Warum die drauf hin arbeiten? Die stehen halt drauf.
              Da stecktst Du nicht drin. LOL
              Apropos drinstecken . . .
              Rettungsschirme verursachen bei mir immer eine bestimmte Assoziation seit dem finalen Gaddafi-Video.
              Merkel ist ja voll dafür. Für Schirme.

              Gefällt mir

            • vitzliputzli schreibt:

              mit schirmen alleine ist es nicht getan. wir sollten sie alle mit kostenlosen goldenen revolvern ausrüsten. schirme sind zu undifferenziert.

              sonst führt das in den röhren zu verwechslungen. wegen der knirpse.

              Gefällt mir

  2. vitzliputzli schreibt:

    kopttuch ist übrigens meine allerneueste rechtsschreibreform.

    Gefällt mir

    • hessenhenker schreibt:

      „sonst führt das in den röhren zu verwechslungen. wegen der knirpse.“

      Glaubst ja wohl nicht daß ich bei einem von denen freiwillig in der Röhre nachsehen würde?
      Dafür gibts den Tierarzt mit nem diiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiickennnnnnnnnn Gummihandschuh bis zum Oberarm.

      Gefällt mir

      • vitzliputzli schreibt:

        ich überlege gerade als letztes vor meinem koma, ob man wirklich politikerInnenundaußen von innen sehen will? gar spüren?

        es gibt doch noch nicht ausgestorbene letzte tabus in unserer gesellschaft. man muss nur die reservate finden …lol.

        Gefällt mir

  3. Frank Fester schreibt:

    Gaddafis Sohn soll zumindest einen fairen Prozeß bekommen.

    Gefällt mir

    • vitzliputzli schreibt:

      klar. die finger sind ja schon mal ab. ganz fair.
      faires amputieren in der dritten welt.
      erinnert mich an was….
      träumen Sie weiter!

      Gefällt mir

  4. Frank Fester schreibt:

    Die Zukunft des Anders Arendt. Herr Hessenhenker, haben Sie schon für den Ex-Bürgermeister, die Karten, pardon, die OP-Schnipsel gelegt?

    Gefällt mir

    • hessenhenker schreibt:

      Hier geht es um die Zukunft des abgebildeten Mädchens.
      Soll sie wegen Leuten wie Schäuble und Khomeini (sind ja laut Schäuble Brüder) staatlich erlaubt ermordet werden, oder darf sie leben wie sie will?
      Und das auch noch in IHREM Land, ohne vom Kolonialismus fremdbestimmt zu sein?

      Gucken Sie mal zum Beispiel beim Spiegel, was da für ein deutsches Pack sich dahingehend äußert,. daß Alia nicht hätte provozieren dürfen.
      Alles frustrierte Fotzen die genauso aussehen könnten wie Queen Victoria, bei der nur noch eine Burka gefehlt hätte zur Vervollkommnung der Perversion.

      Gefällt mir

      • Frank Fester schreibt:

        Andere Länder, andere Sitten. Das nennt man kulturelle Selbstbestimmung. Seien Sie doch froh, hier in Deutschland zu leben.

        Gefällt mir

        • Hessenhenker schreibt:

          Heh, und was ist mit der kulturellen Selbstbestimmung von Alia?
          DER reicht Mörderhändeschüttelclaudia NICHT die Hand, auch nicht als lustiges High Five.
          Und einen Empfang bei Mörderhändeschüttelmerkel gibt es auch nicht.

          Gefällt mir

    • hessenhenker schreibt:

      Hab das gerade gelesen im OP-Forum. Ganz lustig.
      Mir ist aber heute nicht nach lustig.
      Schon gemerkt daß die OP nix zu dem Fall Alia schreibt? Mutmaßlich in vorauseilendem Gehorsam?
      Mir haben sie nur das Haus angezündet, bei der Frau oben im Bild zünden sie aber nicht das Haus sondern die Frau an.
      Mit Unterstützung unserer Medien.

      Gefällt mir

      • Frank Fester schreibt:

        Jaja, immer sind die Medien schuld. Sie können ja auch mal Nacktfotos von sich ins Netz stellen. Es wird Sie dann zwar niemand als Sklavin beschäftigen, vielleicht wird Ihnen dann jedoch auch eine Verbrennung zu teil… sicherlich eine Lösung für Ihre Neurodermitits.

        Gefällt mir

        • vitzliputzli schreibt:

          Sie sind ein ganz armer zyniker! und das meine ich gar nicht lustig.

          hessenhenker hat völlig recht. es ist einer freiheitlichen demokratie unwürdig und geradezu erbärmlich, dieser mutigen frau, die alleine mehr mumm in den knochen hat als 5000 deutsche antinatzi-toterhitler-bekämpfer, vorzuwerfen, sie habe nicht provozieren dürfen (ist sie jetzt selber schuld, wenn sie von islamfaschisten umgebracht wird?). so reagieren und urteilen menschen mit dem rückgrat eines toten regenwurms. und die feigen medien schweigen, um den islamfaschismus zu schonen.

          und Sie in all Ihrer kruden verderbheit machen sich über den kritiker des verlogenen gesindels lustig.

          Gefällt mir

  5. Frank Fester schreibt:

    Leutheusser-Schnarrenberg will Hinterbliebene des „Rechtsterrorismus“ entschädigen. Tja, Hessenhenker: da gehen Sie wohl mal wieder leer aus.

    Gefällt mir

    • hessenhenker schreibt:

      Verstehe, hätte ich den Brand 1997 nicht überlebt und wäre garnicht ich selbst sondern ein Angehöriger, würde ich jetzt entschädigt?
      Die Schnarrenberger soll doch der Teufel holen (meinetwegen auch gerne der Scheitan)!

      Gefällt mir

  6. Frank Fester schreibt:

    Wo ist eigentlich Anders Arendt abgeblieben?

    Gefällt mir

  7. Anders Arendt schreibt:

    Herr Fester, ich lese hier jeden Tag nach, aber manche Diskussion verlässt auch und diesmal insbesondere durch Ihre Kommentare den zu akzeptierenden Rahmen. Ich muss ja nicht zu allem Kommentare abgeben. Auch bei der OP war es in den letzten Tagen etwas langweilig und dort fehlten Ihre Vorlagen, die in der Regel ja ganz orginell sind. Für Ihren Kommentar von 16 Uhr 29 sollten Sie sich m.E. bei Hessenhenker entschuldigen.

    Gefällt mir

  8. Anders Arendt schreibt:

    Es erleichtert mich, dass Sie sich von Fester nicht fertigmachen lassen, aber besonders anständig war es trotzdem nicht, was er da geäußert hat.

    Ihr Einschätzung über Deutschland kann aber nicht stimmen, das sehen die Märkte ganz anders und die sind nun mal heutzutage maßgeblich. Ein Land, dass nur noch 1,5% Zinsen auf langlaufende Anleihen zahlen muss, genießt das uneingeschränkte Vertrauen der Anleger. Und die werden es ja wohl wissen.

    Gefällt mir

    • Frank Fester schreibt:

      Ohne Leute wie den Hessenhenker wären wir bei 2%. Man setzt auf fleissige Deutsche… Wie ging doch dieses Lied: Wir steigern das BSP… Der Hessenhenker ist einfach nicht produktiv.
      Wozu sitze ich hier in Berlin und reiße mir den Allerwertesten auf?

      Gefällt mir

      • vitzliputzli schreibt:

        wohl kaum. oder können Sie einen beleg liefern? einen leistungsnachweis oder sowas?

        jemand, der sich in berlin angeblich den arsch aufreißt, hat keine zeit hier überall seine zynischen häufchen zu hinterlassen.

        Gefällt mir

    • vitzliputzli schreibt:

      bei 2% inflation ein bombengeschäft für den anleger!

      es beweist m.E. mehr die verblödung der schafsgleichen anleger. ungefähr so, wie die der griechenanleiheninvestoren zum kurs von 100%.

      ich hingegen habe mir jetzt einen esel gekauft (gebraucht), und warte, bis der goldstücke scheisst. so wie es in dem anlageberaterbuch der brüder grimm steht.

      Gefällt mir

  9. vitzliputzli schreibt:

    man müsste „hohe effizienz“ noch unterscheiden nach

    a) privatem einkommen
    b) gesellschaftlichem nutzen
    c) geschwätzmenge/h

    meist beschränkt sich die effizienz dieses personenkreises auf a) und c)

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.